| 21:13 Uhr

Gartenhaus abgebrannt - Mann bei Löschversuch verletzt - Polizei vermutet Brandstiftung

FOTO: (h_st )
Trier. Beim Brand eines Gartenhauses am frühen Freitagmorgen in der Kleingartenanlage auf dem Trierer Petrisberg ist ein Nachbar verletzt worden. Er hatte den Brand gegen 3.30 Uhr bemerkt, atmete beim Löschversuch Rauchgase ein und musste zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Gartenlaube brannte komplett ab. Die Feuerwehr verhinderte ein Übergreifen der Flammen. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Am Mittwoch vergangener Woche war ein Gartenhaus in Trier-West abgebrannt (der TV berichtete am 23. Juli). Auch in diesem Fall vermutete die Polizei Brandstiftung. Die Kripo Trier bittet um Hinweise unter Telefon 0651/9779-2216. Eine Fotostrecke gibt es im Internet unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund.de/fotos" class="more" text="www.volksfreund.de/fotos"%> (red)/TV-Foto: Friedemann Vetter