| 18:43 Uhr

Musik
Gedenkkonzert: Musikalischer Abschied von Vera Ilieva

Trier. (red/rm.) Die städtische Karl-Berg-Musikschule Trier ehrt die bekannte Sängerin und Musikpädagogin Vera Ilieva, die am 25. Oktober im Alter von 66 Jahren gestorben ist,  mit einem Gedenkkonzert. Es findet am Sonntag, 2. Dezember, 16 Uhr, im Vortragsraum 5 des Bildungs- und Medienzentrums am Domfreihof statt.Vera Ilieva, geboren 1952 in Sofia/Bulgarien, hat viele Jahre lang an der städtischen Musikschule als Dozentin gearbeitet und Generationen von Schülerinnen und Schülern die Liebe zur Musik vermittelt und musikalische Fähigkeiten für das Leben und den beruflichen Werdegang mitgegeben.


Einige ihrer Schüler konnten mithilfe der fundierten und professionellen Ausbildung bei Vera Ilieva einen beeindruckenden musikalischen Werdegang absolvieren und stehen in heutiger Zeit professionell als Sänger oder Sängerin auf großen Bühnen Deutschlands.

„Aber nicht nur ihre musikalischen Kompetenzen haben Vera Ilieva ausgezeichnet, sondern ebenso ihre Warmherzigkeit und ein offenes Herz für jeden, der ihre Unterstützung in irgendeiner Form brauchte. Vera Ilieva war für alle, mit denen sie arbeitete, ein ganz besonderer Mensch in vielerlei Hinsicht, und sie wird eine große, nicht zu füllende Lücke in Trier und an der Karl-Berg-Musikschule der Stadt Trier hinterlassen.“ Deshalb möchten ihre Kolleginnen und Kollegen der Musikschule sowie Schüler der letzten Jahre und Jahrzehnte in dem Konzert Vera Ilieva „mit einer Auswahl ihrer Lieblingsstücke ehren und sich musikalisch von einer großen Sängerin und einem wundervollen Menschen verabschieden.“