| 21:47 Uhr

Gutes Allgemeinwissen ist auch beim Kundengespräch hilfreich

Die Auszubildenden von Möbel Martin nehmen am TV-Azubi-Projekt teil. Links Betriebsleiter Clemens Schäfer, Fünfte von rechts die Ausbildungsverantwortliche Monika Hochreiter. TV-Foto: Björn Pazen
Die Auszubildenden von Möbel Martin nehmen am TV-Azubi-Projekt teil. Links Betriebsleiter Clemens Schäfer, Fünfte von rechts die Ausbildungsverantwortliche Monika Hochreiter. TV-Foto: Björn Pazen
Möbel Martin investiert in die Ausbildung: Durch die Teilnahme am TV-Projekt "Zeitung lesen macht schlau" fördert das Konzer Möbelhaus das Allgemeinwissen seiner 14 Azubis.

Konz. (BP) "Zeitung lesen macht schlau" - den Titel des TV-Azubi-Projekts haben die Auszubildenden beim Möbelhaus Möbel Martin bereits verinnerlicht. "Mein Allgemeinwissen hat sich deutlich verbessert. Ich verfolge das Weltgeschehen jetzt mit ganz anderen Augen", sagt exemplarisch Dennis Erschens, einer von 14 Azubis des Möbelhauses in Konz, die seit vergangenem Herbst am TV-Azubi-Projekt teilnehmen.

Ihr Arbeitgeber zahlt den Auszubildenden die Kosten für das TV-Abo, dafür ist die wissenschaftliche Begleitung des Projekts durch die Universität Koblenz-Landau kostenlos für Auszubildende und Betrieb. Nach einem großen Allgemeinwissenstest zum Projektstart stehen bis Juni alle drei Wochen kurze Quizze an, in denen die Auszubildenden ihr durch die Zeitung erworbenes Wissen unter Beweis stellen können. Am Ende des Ausbildungsjahrs folgt dann nochmals ein großer Kontrolltest. "Die Azubis sind schon richtig heiß auf diese Tests", weiß Monika Hochreiter, die Ausbildungsbeauftragte bei Möbel Martin in Konz: "Wir sind froh, dass es dieses Projekt gibt, denn dort werden Jugendliche ans Lesen herangeführt. Und was man liest, prägt sich viel besser ein."

Auch Betriebsleiter Clemens Schäfer, Chef von 340 Mitarbeitern am Standort Konz, ist begeistert von "Zeitung lesen macht schlau": "Wir wollen, dass unsere Auszubildenden kompetente Gesprächspartner für unsere Kunden sind. Und das geht weit über das Wissen über ein Ledersofa hinaus. Wir wissen alle, wie wichtig Allgemeinbildung in unserer Zeit ist. Und wer Zeitung liest, kann mitreden. Das ist in unserem Betrieb sehr wichtig."

Möbel Martin verfügt in Konz über eine Verkaufsfläche von 25 000 Quadratmetern mit 30 Fachabteilungen. Und die Auszubildenden werden in allen Bereichen wie Verkauf, Dekoration, Verwaltung oder Information/Kasse eingesetzt - je nach ihrer Berufswahl, ob als Einzelhandelskaufleute, Bürokaufleute, Gestalter für visuelles Marketing oder Systemgastronomen im eigenen Restaurant.

Für Betriebsleiter Clemens Schäfer ist aber nicht nur das Wissen über das Weltgeschehen, das seine Azubis durch die tägliche TV-Lektüre erlangen, entscheidend: "Durch das Projekt wissen sie, was in der Region die Gesprächsthemen sind. Um mit den Kunden auf Augenhöhe darüber zu sprechen, muss man sich informieren. Zudem bietet die Zeitung zahlreiche wichtige Informationen für unser Unternehmen, zum Beispiel, wenn in der Nähe ein neues Wohngebiet erschlossen wird oder was in Luxemburg von Interesse ist."

Ähnlich positiv bewertet Teamleiter Marc Gouverneur das TV-Azubi-Projekt: "Die Zeitung bietet bei all dem Informationsüberfluss die Möglichkeit, selektierte und wichtige Informationen zu erhalten." Azubi Dennis Erschens fasst das Projekt daher kurz und knapp zusammen: "Es lohnt sich eben, den TV zu lesen."