| 21:48 Uhr

Heute soll Urteil im Prozess gegen Manager wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe gesprochen werden

Koblenz/Trier (dpa/lrs). Im Prozess gegen den Geschäftsführer einer Firma in Luxemburg wegen Steuerhinterziehung in Millionenhöhe wird am heutigen Montag das Urteil vor dem Koblenzer Landgericht erwartet.

Der Mann aus dem Kreis Trier-Saarburg soll laut Anklage keine Einkommensteuererklärung in Deutschland abgegeben haben, obwohl er etwa zur Hälfte hierzulande arbeitete. Insgesamt geht es in dem Verfahren um eine Summe von rund 1,2 Millionen Euro.

Konkret vorgeworfen werden dem Manager sechs Fälle der Steuerhinterziehung zwischen den Jahren 2002 und 2007.