| 18:20 Uhr

Handwerk
Innung und Stadtwerke ziehen an einem Strang

Trier.  Die Elektro-Innung Trier-Saarburg will ihre  Zusammenarbeit mit den Stadtwerken Trier (SWT) bei Ausbildung und technischen Fragen ausbauen. Auf der Jahreshauptversammlung der Innung berichtete Obermeister Erich Porn über die Erfahrungen mit bereits umgesetzten gemeinsamen Projekten.

So fand 2017 erstmals ein Austausch von Auszubildenden statt, der zur Zufriedenheit beider Seiten verlief.  Ein weiteres Pilotprojekt trägt den Namen „Zählerselbsteinbau“. Es wird seit Anfang des Jahres mit einigen Betrieben getestet. Ziel ist es, dass Handwerksbetriebe den Wechsel eines Stromzählers beim Kunden unter bestimmten Umständen ohne die Anwesenheit eines Mitarbeiters der SWT  durchführen können. Das Projekt soll zunächst noch bis zum September des Jahres laufen. Betriebe, die teilnehmen möchten, können sich direkt bei der SWT unter der Mailadresse messwesen@swt.de melden. Über den Stand der Ausbildung berichtete Lehrlingswart Julian Kröschel. So hätten bei der Sommergesellenprüfung 2017 von 7 Teilnehmenden 5 bestanden. Bei der Winterprüfung 2017/2018 nahmen 22 Prüflinge teil, 16 bestanden die Tests.  Es  wurde der Silberne Meisterbrief (25 Jahre Meisterwürde) der Kreishandwerkerschaft Trier-Saarburg an Karl Bonerz und  Mario Reduch (in Abwesenheit) verliehen.