| 21:43 Uhr

Kirche
Junge Erwachsene beziehen Stellung zu aktuellen Fragen

Trier/Marienburg. () 70 Teilnehmer aus den Jugendverbänden im Bistum Trier fassten bei der Diözesanversammlung des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) den Beschluss, die Bundespolitik aufzufordern, Lebenswelten von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene als zentrale Themen zu berücksichtigen.

Der BDKJ Trier sieht gute Ansätze im Koalitionsvertrag, wie die Aussage zur Bekämpfung von Kinderarmut. „Aus unserer Sicht fehlt eine konsequente Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in allen Politikbereichen unabhängig von Nationalität, Herkunft und Religionszugehörigkeit“, sagt die BDKJ-Diözesanvorsitzende Susanne Kiefer. Die Delegierten beschlossen ein Positionspapier, in dem sie Stellung zum Umgang der Kirche mit Liebe, Sexualität und Partnerschaft beziehen.