| 13:25 Uhr

Brauchtum
KG Heuschreck pflanzt den 60. Baum

FOTO: Christina Ecken
Trier. Die Karnevalsgesellschaft (KG) Heuschreck 1848 hat im Rahmen ihrer Baumpflanzung der Stadt Trier den insgesamt 60. Baum gespendet und gepflanzt, passend zum gleichzeitigen 60-jährigen Bestehen des Senats des Vereins.

Der diesjährige Baum wurde von Herbert Tschickardt gespendet, der „ja auch wie ein Baum im Leben steht“ und „aus echtem Holz geschnitzt ist“, sagte der Vizepräsident der Gesellschaft, Karlheinz Scheurer, in seiner Ansprache. In diesem Jahr wurde der Baum im Schießgraben gepflanzt, womit eine neue Reihe von Baumpflanzungen der KG Heuschreck beginnt, mit dem Ziel, den Schießgraben zur „Heuschreck-Allee“ zu gestalten. Im Rahmen der Planungen der Stadt, sich für das Label „Stadtgrün Naturnah“ zu bewerben, wurde ein Magnolien-Baum ausgewählt, der im Wechsel mit den weiter folgenden Bäumen blühen soll, die die Gesellschaft in den kommenden Jahren in der Heuschreck-Allee pflanzen wird. Der anwesende Baudezernent und Senator der KG Heuscheck, Andreas Ludwig, bedankte sich im Namen der Stadt Trier.