| 20:28 Uhr

Polizei
Kind bei Unfall in Trierer Südallee leicht verletzt

Trier. Ein Autofahrer hat am Dienstagmittag auf der Kreuzung der Südallee und der Saarstraße in Trier einen 12-jährigen Jungen angefahren. Der Fahrer erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Jungen und fuhr dann einfach weiter. Die Polizei sucht Zeugen.

Ein zwölfjähriger Junge ist am Dienstag angefahren worden, als er die Südallee in Trier an der Einmündung zu Saarstraße überqueren wollte. Gegen 13.15 ging er Richtung Saarstraße über die Südallee. Die Fußgängerampel war grün. Dennoch wurde er von einem Auto angefahren und leicht verletzt.

Der Fahrer stieg aus, erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Jungen und fuhr wieder weiter, ohne die Polizei oder die Eltern zu kontaktieren. Erst als er zuhause angekommen war, erzählte der Junge seinen Eltern von dem Unfall und begab sich in ärztliche Behandlung.

Den Unfall sollen mehrere Fußgänger beobachtet haben. Die Polizei bittet den Autofahrer und die Zeugen sich zu melden unter Telefon 0651/9779-3200.