| 21:16 Uhr

Kinder fragen, der Minister antwortet

Bundesjustizminister Heiko Maas beantwortet an der Kurfürst-Balduin-Realschule plus die Fragen der Schüler. Foto: privat
Bundesjustizminister Heiko Maas beantwortet an der Kurfürst-Balduin-Realschule plus die Fragen der Schüler. Foto: privat FOTO: (h_st )
Trier. Es ist ein großer Tag für die Schüler der Arbeitsgemeinschaften Film an der Kurfürst-Balduin-Realschule plus gewesen, als Justiz-Bundesminister Heiko Maas aus Berlin in seinem gepanzerten Dienstwagen auf den Schulhof fuhr. Ein ganzer Klassenraum war extra für das Interview mit Maas in ein Fernsehstudio umgebaut worden, mit drei professionellen Fernsehkameras, die auch im Offenen Kanal (OK54) verwendet werden, fünf Spezialscheinwerfern und entsprechender Bestuhlung.


Die beiden Fünftklässlerinnen Lea und Angelina hatten vorher gemeinsam mit den anderen Schülerinnen der AG Film selbstständig die Fragen an Heiko Maas ausgearbeitet und einstudiert. Marco und Nino aus der neunten Klasse Berufsreife trainierten seit Beginn des Schuljahres unter der Anleitung der pädagogischen Fachkraft und Medienpädagogen Johannes Schölch-Mundorf die Arbeit an der Kamera und den Umgang mit Licht ebenso wie das Training im Interview.
Wie bei Günther Jauchs Talkrunde in der ARD, wo der Bundesminister noch am Sonntag zuvor zu Gast war, war das Publikum in einer zweiten Fragerunde unter der Moderation von Lea und Angelina zu Wort gekommen. In der letzten Fragerunde stellte schließlich der Bundesjustizminister Fragen an die Schüler.
Das Interview wurde in den Studios des OK54 in der Arena Trier zusammengestellt, wo auch die Sendung unter dem Titel "Lea und Angelina fragen - Der Bundesjustizminister Heiko Maas antwortet" im Programm des OK54 heute und morgen, jeweils um 18.25 Uhr, gesendet werden wird. Das komplette Interview wird nach der Ausstrahlung im Kabelfernsehen im Internet über <%LINK auto="true" href="http://www.youtube.com/schoelchmundorf" class="more" text="www.youtube.com/schoelchmundorf"%> oder in der Mediathek des OK54 zu sehen sein. red