| 20:35 Uhr

Krimi aus der Eifel, Moselküche und historische Landkarten

Premiere für die Europäische Kunstakademie Trier. Anlass: Im Kriminalroman "Die schöne Tote im alten Schlachthof" von Sabine Schneider und Stephan Brakensiek wird die Kunstakademie zum Tatort.

Halle 3.1 F21. Programm: 10. Oktober, 13 Uhr, Lesung "Die schöne Tote im alten Schlachthof"; 13. Oktober, 12 Uhr, Gabriele Lohberg "Europäische Kunstakademie" (Halle 3.1 F38/ Podium Rheinland-Pfalz).
Ebenfalls das erste Mal dabei:der Sun Verlag aus Wittlich. "Wir stellen unser TCM-Kochbuch vor", sagt Mitautorin und -Verlegerin Theresia Wilhelms. TCM steht für traditionelle chinesische Medizin. Halle 3.1 G65.
Die éditions trèves aus Trier nimmt seit den 1970er Jahren an der Buchmesse teil. Diesmal mit dabei: "Schatten der Engel", ein Band mit politischen Gedichten inklusive Übersetzungsbeispielen von Ingo Cesaro. Frisch aus der Druckerei eingetroffen ist das literarisch-grafische Jahrbuch der éditions. Die älteste unabhängige Krimireihe Deutschlands wird mit "Mords-Nachlass" von Peter Wark fortgesetzt. Aktuellster Titel ist der Band "Ich mag die Welt so wie sie ist" der jungen Koblenzer Autorin Sarah Katharina Kayss. Er hat am 12. Oktober, 12 Uhr, Premiere (Halle 3.1 F 38) . Halle 3.1 F32.
Mörderisch wird\'s beim KBV-Verlag aus Hillesheim zugehen, der auf Kriminalromane mit Lokalkolorit spezialisiert ist. Krimiautor Guido M. Breuer und Koch Patrick P. Panahandeh stellen am 9. Oktober, 11.30 Uhr, mit "Trattoria Finale" ihren jüngsten Krimi um Killer, Köche und Kannibalen vor. Anmeldung per E-Mail an: astrid.petry@kbv-verlag.de. Halle 3.0 C 97.
Beim Kynos-Verlag sind Neuerscheinungen im Bereich Hundebücher im Mittelpunkt, der seit 1980 in Nerdlen bei Daun ist. Mit den Erlösen aus dem Verkauf unterstützt sie die Kynos-Stiftung "Hunde helfen Menschen", die Assistenzhunde für behinderte Menschen ausbildet. Halle 3.0 C 18.
Der Verlag Kleine Schritte aus Trier bringt am 12. und 13. Oktober Marion Hof mit ihrer Biografie über die Frauenrechtlerin und Pionierfliegerin Amelia Earhart mit. Neu in Frankfurt dabei: "Wenn Schneeflocken flüstern ...", Sonja Pistrachers Weihnachtsbuch für die ganze Familie. Halle 3.1 F34. Am 12. Oktober stehen zwei Autoren im Mittelpunkt: Um 14 Uhr rezitiert der Hamburger Armin Sengbusch alias SchriftstehlerTexte aus seinem neuen Buch. Und zur vorgezogenen Geisterstunde (16 Uhr) liest die Trierer Autorin Sandra Baumgärtner aus dem zweiten Teil ihrer Vampir-Saga "Seraphim: Mea Culpa" (beide: Halle 3.1 F 38).
Große Tiere bringt der Trierer Verlag Weyand mit nach Frankfurt. In ihrem "Artbook zur Elephant Parade" sind alle Exponate der Ausstellung in Trier und Luxemburg zu sehen, mit Beschreibungen der Intention der Künstler in drei Sprachen. Stephen Levines gibt im Bildband "Ein Tag in Brooklyn" Einblicke ins Innenleben einer orthodoxen jüdischen Gemeinde . Hobbyköche und Profis verraten in "Neues aus der Moselküche" leckere Rezepte aus der Region. Halle 3.1 G65.
Der Paulinus-Verlag Trier ist integriert in den Gemeinschaftsstand des Katholischen Medienverbands. Der Paulinusverlag präsentiert Neuheiten aus Theologie, Religion und Regionalliteratur. Halle 3.1 G7h.
Zudem ist vertreten der Stadtgeschichten Verlag, Traben-Trarbach (Halle 3.1 G65) und Radioropa Hörbuch aus Daun (Halle 3.0 B24).
Die Antiquariatsmesse ist seit 2005 ein fester Teil der Buchmesse. Die Organisation hat von Beginn an Detlef Thursch, abooks.de in Lissendorf (Vulkaneifelkreis). In diesem Jahr sind 49 Aussteller vertreten. Sonderausstellung: Aus der Sammlung Harms werden "100 Bücher - gesammelt in 50 Jahren", erschienen zwischen 1933 und 1945, gezeigt. Halle 6.0. Bücher aus fünf Jahrhunderten stellt das Antiquariat Peter Fritzen, Trier, vor. Neben Büchern liegt der Schwerpunkt auf historischen Landkarten und alten Stadtansichten aus aller Welt. Halle 6.0 A1. mehi