| 18:37 Uhr

Längster Christstollen der Region

Einen Rekord-Christstollen verkauft die Bäckerinnung Trier-Saarburg für einen guten Zweck im Trierer Mutterhaus. Bäckermeister Rainer Lehnert bringt die leckere Backware scheibchenweise unter die Leute.Foto: Joachim Johanny
Einen Rekord-Christstollen verkauft die Bäckerinnung Trier-Saarburg für einen guten Zweck im Trierer Mutterhaus. Bäckermeister Rainer Lehnert bringt die leckere Backware scheibchenweise unter die Leute.Foto: Joachim Johanny
TRIER. (jj) Auf rund 20 Meter brachte es der Stollen, den die Bäckerinnung Trier-Saarburg in der Eingangshalle des Mutterhauses zu Gunsten der Villa Kunterbunt verkaufte.

Die Bäckerinnung Trier-Saarburg, vertreten durch den Vorstand, wollte mit dieser ungewöhnlichen Aktion das Nachsorgezentrum für krebs-, chronisch- und schwerstkranke Kinder an der Krankenanstalt Mutterhaus der Borromäerinnen unterstützen. Der Nebeneffekt: Die Aktion machte auf die Qualität der Produkte der Bäcker aufmerksam. Zahlreiche Patienten, Besucher und Mitarbeiter des Krankenhauses nutzten die Gelegenheit, sich ein Stück Riesenstollen schmecken zu lassen. Parallel zu diesem Verkauf fand die erste "Stollenprüfung" in Trier statt. Ein unabhängiger Prüfer vom Zentralverband des deutschen Bäckerhandwerks testete die von den Bäckern angelieferten "normalen" Weihnachtsstollen nach den Richtlinien der DLG (Deutsche Lebensmittel Gesellschaft). Geprüft wurden Geschmack, Aussehen, Krume, Kruste und Porung. Anschließend wurde ein Prüfsiegel verliehen. Die Kunden konnten an dieser Probe teilnehmen und den Vorgang der Begutachtung verfolgen. Hilfreich für den einen oder anderen waren die Gespräche mit den Bäckern über die Herstellung und die Rezepte für den Christstollen, bekam doch manch einer Lust, zu Hause selbst einen Stollen zu backen.