| 20:39 Uhr

Langjähriger Caritas-Vorsitzender und emeritierter Domkapitular Roland Ries ist tot

Prälat Roland Ries.Foto: Bistum Trier
Prälat Roland Ries.Foto: Bistum Trier FOTO: Caritas (h_st )
Trier. Der emeritierte Domkapitular und langjährige Vorsitzende des Diözesan-Caritasverbandes Trier, Prälat Roland Ries, ist tot. Er starb laut Bistum am Ostersonntag im Alter von 85 Jahren.

Trier. Der 1930 in Remagen geborene Roland Ries war 1959 zum Priester geweiht worden. Nach dem Studium der Rechtswissenschaften und der Theologie wurde er 1962 zum Caritasdirektor für den damaligen Regierungsbezirk Koblenz ernannt. 1968 erfolgte die Ernennung zum ersten Leiter des Katholischen Büros Mainz. 1973 erhielt er das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse, 2003 das Große Bundesverdienstkreuz. 1982 wurde Ries von Bischof Hermann Josef Spital zum Vorsitzenden des Caritasverbandes für die Diözese Trier berufen. Dieses Amt hatte er bis 2000 inne. Seit 1983 gehörte Ries dem Trierer Domkapitel an. Ries gestaltete auf vielen Ebenen die sozial-karitative Arbeit im Bistum Trier und darüber hinaus mit. So war er unter anderem Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Katholischer Krankenhäuser Rheinland-Pfalz und Saarland. Ries war zudem Mitglied des Zentralvorstands des Deutschen Caritasverbands.

Die Eucharistiefeier beginnt am Samstag, 2. April, um 9.30 Uhr im Trierer Dom. Anschließend wird Prälat Ries auf dem Kapitels-Friedhof im Kreuzgang des Trierer Doms beigesetzt. red