Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 17:24 Uhr

Literatur
Lesung: Alltag mit behindertem Kind 

Trier. „Da stimmt was nicht!“ – Diese Aussage bei Michaels Geburt verändert das Leben seiner ganzen Familie. Eingerahmt in die Handlung eines Stadtlaufs, an dem Michael David Gabriel, wie er mit vollem Namen heißt, teilnimmt, betrachtet Daniela Standard die ersten dreizehn Lebensjahre ihres Sohnes.

Mit einem lachenden – und manchmal auch einem weinenden – Auge gibt sie Einblick in die Gefühlswelt und den Alltag einer Familie mit einem behinderten Kind. „Ich habe drei Namen: Michael, David und Gabriel – zwei Engel und ein König!“

Daniela Standard liest aus ihrem Buch am Dienstag, 30. Januar, um 19.30 Uhr in der Porta-Nigra-Schule, Engelstraße 20, Trier. Interessierte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Zum Verein Lebenshilfe Trier gehören über 700 Mitglieder. In 12 Einrichtungen werden rund 450 Menschen mit geistiger Behinderung in allen Altersgruppen betreut. Als Selbsthilfeorganisation betroffener Eltern und Angehörigen von Menschen mit Behinderung wurde die Lebenshilfe Trier bereits im Jahr 1962 gegründet. Das Forum Lebenshilfe Trier bietet Mitgliedern, Betroffenen und Interessierten eine Informations- und Austauschmöglichkeit.