| 18:30 Uhr

Verkehr
Luxemburg-Pendler brauchen ab Donnerstag länger

FOTO: Fritz-Peter Linden/TV / Fritz-Peter Linden
Trier. Fahrer, die über die Moselbrücke Ehrang zwischen Trier und Luxemburg pendeln, müssen ab Donnerstag, 18. Oktober, mit einer längeren Fahrtzeit rechnen. Grund dafür ist eine Baustelle.

Ab Donnerstag, 10 Uhr, bis im Laufe des Sonntags können die Fahrer nur zwei der vier Fahrspuren nutzen. Bei schlechtem Wetter können sich die Bauarbeiten verzögern. Das teilt der Landesbetrieb Mobilität (LBM) mit.

Zunächst werden am Donnerstag vorbereitende Fräsarbeiten am äußeren Rand der rechten Fahrspur in Richtung Hermeskeil erledigt. Diese dauern bis circa 15.30 Uhr. Am darauf folgenden Samstag, 20. Oktober, wird ein durchgehender Längsstreifen herausgefräst und anschließend wieder mit neuem Asphalt verschlossen. 

Hierzu müssen auf einer Länge von rund 500 Metern die vier vorhandenen Fahrstreifen auf zwei Fahrstreifen reduziert werden. Um den Verkehr nicht unnötig zu verlangsamen, wird in verkehrsärmeren Zeiten gearbeitet.

 Eine ebenfalls erforderliche Erneuerung der jeweils rechten Fahrspuren in beiden Fahrtrichtungen wird voraussichtlich im Frühjahr 2019 angegangen. Auch hierzu muss die Anzahl der Fahrspuren wieder verringert werden.