| 20:34 Uhr

Männer, Mäuse, Karneval

Das Männerballett der KG Trier-Süd lässt auf der Kappensitzung seine Hüften kreisen, zur Begeisterung der 300 Zuschauer in der Halle am Bach. TV-Foto: Dorothee Quaré
Das Männerballett der KG Trier-Süd lässt auf der Kappensitzung seine Hüften kreisen, zur Begeisterung der 300 Zuschauer in der Halle am Bach. TV-Foto: Dorothee Quaré
Trier. Eine Ballettmaus, eine Bäuerin auf Männersuche, eine karnevalverrückte Familie und dazwischen jede Menge Gesang und Tanz: Die KG Trier-Süd hat auf ihrer Kappensitzung in der Halle am Bach den 300 Besuchern ein gewohnt abwechslungsreiches Programm präsentiert. Dorothee Quaré

Trier. Gleich zu Beginn der ersten Sitzung der KG Trier-Süd gibt es eine Zugabe: Die kleinsten Gardetänzerinnen der Karnevalsgesellschaft schicken ihrem Auftritt den Ententanz hinterher. Die Halle am Bach ist mit mehr als 300 Gästen gefüllt. Ihnen ist spätestens seit dieser Session klar, dass sie sich auf Heiligkreuzer Boden befinden. Denn: "Mer feiern Faosenacht wie frieher, ömm schienen Heiligkreuz bei Trier", lautet das Motto 2012.

Nachdem die Jugendgarde ihre Beine und Röcke geschwungen hat, ist es Zeit für den Kritikaster: Fred Dewald lässt sich mit gewohnt spitzer Feder über aktuelle politische Themen aus. So triumphiert er: "Das Gute an Ehec ist, dass die Vegetarier auch mal dran sind." Und stellt anschließend fest: "Die Gurke ist der Kachelmann unter den Salaten - sie wurde beschuldigt und ohne Beweise freigesprochen." Und Männer seien durchaus dafür, Frauen in Führungsetagen Platz zu machen, denn: "Sie heben die Füße, wenn die Putzkolonne kommt."
Achim Komes ist die Tanzmaus, die ihrem Publikum im XXL-Tütü die Grundbegriffe des Balletts näherbringt. Die Tusnelda von Trier-Süd (Sabine Zawar) erscheint als Bäuerin auf Männersuche: "Der, der mich mal heiratet, kriegt eine fette Sau - als Mitgift!" Einen Blick durchs heimische Schlüsselloch gestattet Büttenrednerin Anja Ehmann. Jedes Jahr zu Karneval herrsche dort Ausnahmezustand. "Das ist alles wahr", betont sie gegenüber Sitzungspräsident Dietmar Schwan. Multitalent Jenny Adrian bringt ihr Publikum mit Gesangseinlagen zum Schunkeln. Für Begeisterung im Saal sorgten auch die Pratzbähnt im Badeoutfit und das Männerballett, das in farbenfrohen afrikanischen Gewändern die üppigen Hinterteile kreisen lässt.
Weitere Sitzungen am 4., 11. und 18. Februar, jeweils um 20.11 Uhr in der Halle am Bach.
Extra

Die Mitwirkenden: Vorstand: Präsident Werner Franzen (auch Bütt), Peter Audesirk, Ralph Karl, Sylvia Reiß, Dietmar Schwan (Sitzungspräsident), Marlies Schmiedberger, Silvia Gotthard, Sonja Zimmermann (auch Bütt), Jenny Adrian (auch Gesang); Elferrat, Kindergarde (Trainerin Sonja Zimmermann, Betreuerin Marion Rosch), Jugendgarde (Trainerin Anja Ehmann, Betreuerin Carmen Wagner), Große Garde (Trainer Nina Schilling und Mathias Robert, Betreuerin Jenny Lorig), Büttenredner: Dennis Zimmermann, Fred Dewald, Achim Komes, Sabine Zawar, Anja Ehmann, Thomas Koltes, Klaus Antony; Bachmelodiker, Magic, Pratzbähnt, Männerballett. DQ