| 07:34 Uhr

Kundgebung
Mahnwache bei H&M in Trier

Über den Abend verteilt beteiligten sich mehrere Dutzend Mitarbeiter an der Mahnwache bei H&M in Trier auf dem Hauptmarkt.
Über den Abend verteilt beteiligten sich mehrere Dutzend Mitarbeiter an der Mahnwache bei H&M in Trier auf dem Hauptmarkt. FOTO: Hans Krämer
Trier. Beschäftigte der Trierer Filiale von Hennes & Mauritz haben am Donnerstag eine Mahnwache mit Kundgebung am Hauptmarkt abgehalten. Die Modekette hatte mitgeteilt, das die Filiale Ende 2018 schließt, da es nicht zu einer Verlängerung des Mietvertrags gekommen sei.

Rund 60 Beschäftigte arbeiten in der Trierer Filiale von H&M. Sie wollen laut Verdi auf persönliche Härten und Konsequenzen der bevorstehenden Schließung ihrer Filiale im Dezember 2018 aufmerksam machen und hoffen auf Solidarität der Bürger.

Die Gewerkschaft Verdi fordert von H&M und vom Vermieter Nikolaus-Koch-Stiftung die Wiederaufnahme der Verhandlungen über die Verlängerung des Mietvertrages. „Beide Seiten haben eine soziale Verantwortung für die Beschäftigten“, sagt Alex Sauer, zuständiger Gewerkschaftssekretär von ver.di. „Warum ein profitabler Standort nicht weitergeführt werden soll, ist für uns und die betroffenen Beschäftigten nicht nachvollziehbar.“ Darüber hinaus fehle Trier mit dem Wegfall der H&M-Filiale ein wichtiger Kundenmagnet am Hauptmarkt.

(cus)