Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 13:03 Uhr

Unfall
Quer über die Fahrbahn und gegen einen Baum

Trier. Bei einem Unfall am Krahnenufer, Fahrtrichtung Konz, ist am Montag gegen 17.10 Uhr ein Mann leicht verletzt worden. Der Fahrer eines silbernen Renault Megane Scenic ordnete sich nach Angaben der Polizei auf der linken Abbiegespur zur Böhmerstraße vor der auf Rot geschalteten Ampel ein. Anschließend fuhr er quer nach rechts über die gesamte Fahrbahn, überfuhr auf dem rechts angrenzenden Grünstreifen einen Metallpfosten und kollidierte anschließend frontal mit einem Baum. Hierbei wurde der Fahrer leicht verletzt. Zur weiteren Behandlung wurde er in ein Trierer Krankenhaus gebracht.

Bei einem Unfall am ­Krahnenufer, Fahrtrichtung Konz, ist am Montag gegen 17.10 Uhr ein Mann leicht verletzt worden. Der Fahrer eines silbernen Renault Megane Scenic ordnete sich nach Angaben der Polizei auf der linken Abbiegespur zur Böhmerstraße vor der auf Rot geschalteten Ampel ein. Anschließend fuhr er  quer nach rechts über die gesamte Fahrbahn, überfuhr auf dem rechts angrenzenden Grünstreifen einen Metallpfosten und kollidierte anschließend frontal mit einem Baum. Hierbei wurde der Fahrer leicht verletzt. Zur weiteren Behandlung wurde er in ein Trierer Krankenhaus gebracht.

Die Polizei Trier bittet um Hinweise zum Unfallhergang. Zeugen oder mögliche Geschädigte des Vorfalls werden gebeten, sich mit der Polizei unter Telefon 0651/9779-3200 in Verbindung zu setzen.