| 18:19 Uhr

Nach seltsamer Begegnung in Trier: Niederländer sucht verzweifelt nach seinem Hund Diesel

 Ist seit Dezember spurlos verchwunden: der Hund Diesel.
Ist seit Dezember spurlos verchwunden: der Hund Diesel. FOTO: privat
Trier. Eigentlich wollte der Niederländer Alexander Henny mit seiner Freundin und seinem Hund Diesel Urlaub in Trier machen. Doch nach einigen aus seiner Sicht merkwürdigen Geschehnissen verschwand der Hund aus dem Berghotel am Kockelsberg und ist seitdem nicht mehr gesehen worden. Anna Michels

Was eigentlich ein schöner Urlaub mit Freundin und Hund in Trier werden sollte, endete mit eine Vermisstenanzeige bei der Polizei und einer großen Suchaktion nach einem Hund. Am 2. Dezember 2013 hatten Alexander Henny und seine Freundin beschlossen, um 19 Uhr im Restaurant Zum Krokodil am Nikolaus-Koch-Platz in Trier zu Abend zu essen.

Kurz nachdem Henny und seine Frau Platz genommen hatten, sei ein deutsches Ehepaar gekommen, zwischen 65 und 70 Jahren alt. "Der Mann, er wirkte sehr sportlich und war ungefähr 1,80 Meter groß, stand einfach nur da und schaute unseren Hund Diesel eine ganze Weile an", berichtet Henny, "das verwunderte mich." Als das Paar schließlich am Nebentisch Platz genommen hatte, sagte der Mann, dass Henny einen sehr besonderen Hund habe und ergänzte: "Passen Sie auf, dass ich Ihren Hund nicht mitnehme." Henny erwiderte, dies würde ihm nicht gelingen, dafür sei die Bindung zwischen Diesel und seinem Herrchen zu stark.

Der Mann, so erinnert sich der Niederländer, habe daraufhin in herausfordernder Art gesagt, Henny könne sich ja vielleicht irren. "Ich dachte, er meinte es komisch, aber die Unterhaltung war mir sehr unangenehm, und ich habe sie daraufhin abgebrochen", berichtet der Hundebesitzer.

Kurze Zeit später buchten Henny und seine Freundin, für das Ehepaar am Nebentisch hörbar, ein Zimmer im Berghotel am Kockelsberg. "Bevor wir schlafen gingen, waren wir mit dem Hund noch mal draußen. Als wir zurück ins Zimmer kamen, war Diesel sehr unruhig und wollte unbedingt noch mal raus. Also habe ich die Tür geöffnet, und er ist gleich in Richtung Parkplatz gelaufen. Nach fünf Minuten habe ich nach ihm gepfiffen. Als er nicht wiederkam, haben wir die Umgebung eine Stunde lang abgesucht. Das war um 21.30 Uhr", erinnert sich Henny. Seitdem ist sein geliebter Freund Diesel verschwunden.

Dass der Hund entlaufen ist, findet Henny unwahrscheinlich, denn vor allem in der Dunkelheit, habe das Tier Angst. Überhaupt entferne er sich nie mehr als einige Hundert Meter. "Obwohl Diesel ein Jagdhund ist, zeigt er an der Jagd keinerlei Interesse und reagiert nur auf andere Menschen, wenn sie ihm etwas zum Fressen anbieten."

Normalerweise wolle er niemanden verdächtigen, sagt Henny, aber weil er kurz zuvor die ungewöhnliche Unterhaltung mit dem Ehepaar hatte, will er nicht ausschließen, dass der Hund gezielt weggelockt und gestohlen wurde.

Henny hat deshalb Anzeige bei der Trierer Polizei erstattet, das Trierer Tierheim und schließlich auch den TV über den Vorfall informiert. Er hofft, seinen geliebten Vierbeiner wiederzufinden. Für jeden Hinweis ist der Niederländer sehr dankbar - er hat eine Belohnung von 3000 Euro ausgesetzt.

Auch die Polizei bestätigt den Eingang der Anzeige und bittet jeden, der Informationen über das Verschwinden des Hundes haben könnte, das Tier vielleicht gesehen hat oder das beschriebene Ehepaar aus dem Restaurant kennt, sich zu melden unter Telefon 0651/9779-3200.
Extra

Hunderasse: Weimaraner
Name: Diesel
Geschlecht: männlich
Alter: sieben Jahre Besondere Kennzeichen: Knick am Schwanzende, Narbe linke Schulter/Brust Chipnummer: 528.440.000.233.823 (bei Tasso registriert)
Vermisst seit: 2. Dezember 2013, 21.30 Uhr Zuletzt gesehen: auf einer Wiese hinter dem Berghotel am Kockelsberg