Wir möchten auf unserer Webseite Cookies und pseudonyme Analysetechniken auch unserer Dienstleister verwenden, um diesen Internetauftritt möglichst benutzerfreundlich zu gestalten.

Außerdem möchten wir und unsere Dienstleister damit die Besuche auf unserer Webseite auswerten (Webtracking), um unsere Webseite optimal auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und um Ihnen auf unserer Webseite sowie auch auf Webseiten in verbundenen Werbenetzwerken möglichst interessante Angebote anzeigen zu können (Retargeting).

Wenn Sie dieses Banner anklicken bzw. bestätigen, erklären Sie sich damit jederzeit widerruflich einverstanden (Art. 6 Abs.1 a DSGVO).

Weitere Informationen, auch zu Ihrem jederzeitigen Widerrufsrecht, finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

| 21:27 Uhr

Narrenpräsident Peter Pries will aufhören

ATK-Präsident Peter Pries.
ATK-Präsident Peter Pries. FOTO: Archiv
Trier. Wenn’s tatsächlich so kommt, dann geht am 11. April eine Ära zu Ende. Peter Pries hat in einem Schreiben an die Vorstände der angeschlossenen 17 Vereine angekündigt, in der am übernächsten Montag stattfindenden Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft Trierer Karneval (ATK) als Präsident aufzuhören.

"40 Jahre Arbeit in der ATK, davon 20 Jahre als Präsident - nun ist es an der Zeit, mal mehr an die Familie und die Gesundheit zu denken", sagt der 67-Jährige zum TV. Präsident des Karnevalisten-Landesverbandes Rhein-Mosel-Lahn (RLM) will Pries aber bleiben. Als ATK-Chef ist er bis 2012 gewählt. Dass er vorzeitig aussteigen will, habe nichts mit dem Streit um das Anfang Februar überraschend zurückgetretene Stadtprinzenpaar zu tun, versicherte Pries. Tatsächlich hat er schon vor einem halben Jahr laut darüber nachgedacht, bereits 2011 als Präsident aufzuhören.

Ein Nachfolger soll am 11. April gewählt werden. Sollte sich kein Bewerber finden, müsste Pries noch ein Jahr weitermachen. rm.