| 11:54 Uhr

Justiz
Prozess am Trierer Landgericht: Trierer wegen schweren sexuellen Missbrauchs mehrerer Kinder angeklagt

Trier. Ein 49-jähriger Mann muss sich am Donnerstag erneut vor dem Landgericht Trier wegen des Vorwurfs des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten. Er soll zwei Frauen veranlasst haben, an und vor ihren minderjährigen Töchtern sexuelle Handlungen vorzunehmen, diese zu fotografieren und ihm die Bilder zu senden. Eine weitere Frau soll von ihrer Tochter kinderpornografische Aufnahmen gemacht und dem Angeklagten überlassen haben.

Ein 49-jähriger Mann muss sich am Donnerstag, 4. Januar, vor dem Landgericht Trier wegen des Vorwurfs des schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern verantworten. Er soll zwischen November 2010 und November 2013 seine Partnerin veranlasst haben, an und von ihrer minderjährigen Tochter sexuelle Handlungen vorzunehmen, zu fotografieren und ihm über ein Mobiltelefon zu senden. Im gleichen Zeitraum hatte der Mann zu zwei weiteren Frauen eine sexuelle Beziehung.

Laut Anklageschrift hat er diese beiden Frauen ebenfalls dazu gebracht, kinderpornografische Aufnahmen von ihren damals 13-jährigen Töchtern zu machen und ihm zu senden. Alle drei Frauen müssen sich deshalb ebenfalls vor Gericht verantworten, zwei von ihnen in gesonderten Strafrechtsverfahren.

Die Frau, die sich gemeinsam mit dem Mann heute vor der großen Jugendkammer des Landgerichts verantworten muss, soll laut Anklage zudem billigend in Kauf genommen haben, dass die Bilder ihrer Tochter weiterverbreitet wurden. Sie war bereits strafrechtlich in Erscheinung getreten. In der Wohnung des Angeklagten, der zuletzt in Trier wohnte und bislang strafrechtlich noch nicht in Erscheinung getreten ist, sollen zudem 1500 Abbildungen mit kinderpornografischem Inhalt aufgefunden worden sein. Beide Angeklagte sind deutsche Staatsangehörige.

(r.n.)