| 14:58 Uhr

Kriminalität
Überfall in der Trierer Hohenzollernstraße: Mit einem Messer am Bauch verletzt

FOTO: Klaus Kimmling / TV
Trier . Nach einem versuchten Raubüberfall am Sonntagabend, 11. Februar, gegen 23.30 Uhr in der Trierer Hohenzollernstraße sucht die Polizei Zeugen.

(red) Gegen 23.25 Uhr war laut Darstellung der Ermittler ein 22-Jährige in der Hohenzollernstraße unterwegs. Etwa in Höhe des Finanzamtes kam ihm ein unbekannter Mann entgegen. Bisherigen Ermittlungen zufolge hat der Unbekannte den 22-Jährigen unvermittelt mit einem Messer bedroht und ihn aufgefordert, Bargeld auszuhändigen. Dabei verletzte ihn der Angreifer leicht mit dem Messer am Bauch.

Schließlich gelang es dem 22-Jährigen, den Täter wegzuschubsen und wegzulaufen. Der Täter selbst flüchtete währenddessen in Richtung der Straße „Im Nonnenfeld“.

Der Täter wird auf Mitte bis Ende 20 und etwa 1,80 Meter bis 1,85 Meter geschätzt. Er war gut trainiert und dadurch etwas breiter gebaut. Der Mann hatte blaue oder grüne Augen und war von westeuropäischem Aussehen. Er sprach akzentfrei Deutsch. Bekleidet war der Unbekannte mit einer dicken dunklen Jacke mit Kapuze, die er über den Kopf gezogen hatte, und einer dunklen Jeanshose.

Die Polizei sucht Zeugen – wer kann Hinweise zum Sachverhalt oder zum Täter geben? Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei in Trier zu melden – Telefon: 0651/9779-2290, -2254 oder -0..