| 12:46 Uhr

Infrastruktur
Regelmäßige Bahnverbindung von Trier nach Metz geplant

Koblenz . Die grenzüberschreitende Bahnverbindung von Trier ins französische Metz soll verbessert werden. Das hat der für den Schienennahverkehr in der Region zuständige Zweckverband SPNV Nord soeben in Koblenz beschlossen. Von Bernd Wientjes

Demnach ist geplant, womöglich ab 2024 gemeinsam mit der französischen Bahn täglich alle zwei Stunden einen Regionalexpress zwischen den beiden Städten fahren zu lassen. Bisher gibt es eine solche Verbindung nur am Wochenende als Freizeitverkehr. Das Problem, das noch gelöst werden muss, ist, dass es diesseits und jenseits der Grenze unterschiedliche Schienensysteme gibt und die Triebwagen nicht so ohne weiteres auf den Schienen des anderen Landes fahren können. Der Trier-Saarburger Landrat Günther Schartz begrüßte die Entscheidung. Er fordert schon seit längerem eine bessere und regelmäßige Bahnverbindung nach Frankreich.