| 21:33 Uhr

Rote Ampel übersehen: Unfall in Silvesternacht

Trier. (lars) Schwer verletzt wurde in der Silvesternacht ein Mann bei einem Verkehrsunfall auf der Kreuzung am Georg-Schmitt-Platz in Trier. Nach den Ermittlungen der Polizei hatte er aus Richtung Nordallee kommend um 2.20 Uhr eine rote Ampel nicht beachtet und überquerte mit seinem Wagen die Uferstraße, wo ein anderes Fahrzeug regelgerecht stadtauswärts in Richtung A 602 unterwegs war.

Auf der Kreuzung Georg-Schmitt-Platz kam es zur Kollision. Dabei wurde der Unfallverursacher in seinem Wagen eingeklemmt. Er musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Wegen des Verdachts, dass bei der Fahrt über die rote Ampel Alkohol im Spiel gewesen sein könnte, ordnete die Polizei beim Unfallverursacher die Entnahme einer Blutprobe an.