| 21:36 Uhr

Schülerwettbewerb: Playlist-Programmierer gesucht

Unter dem Motto "Wer programmiert die beste Playlist?" startet der Fachbereich Informatik und Wirtschaftsinformatik der Universität Trier seinen diesjährigen Programmier-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler. Bis zum 18. Mai können die Lösungen eingereicht werden. Das große Finale findet am 20. Juli an der Universität Trier statt.

Trier. (red) Beim neuen Programmier-Wettbewerb für Schüler der Jahrgangsstufen 9 bis 13 an Schulen in der Region Trier und Teilen des angrenzenden Saarlandes und Luxemburgs dreht sich alles um die kleinen tragbaren Musikrecorder: Diesmal sollen die Teilnehmer ein Verfahren entwickeln, mit dem eine "optimale" Playlist (Titel-Abspielreihenfolge) für einen MP3-Player erstellt werden kann. Das Verfahren kann in einer Programmiersprache, aber auch einfach schriftlich in deutscher Sprache beschrieben werden. Die genaue Aufgabenstellung steht online auf der Webseite procup2009.uni-trier.de. Ab dem 1. Mai können die Lösungen dann auch über diese Internetseite eingereicht werden. Diejenigen Schüler, die die interessantesten Lösungen eingereicht haben, werden zur Finalrunde am 20. Juni eingeladen. Dann müssen sie vor Ort eine Aufgabe lösen und ihre Lösung auf einem Plakat erklären. "Dieser Ablauf hat sich bereits letztes Jahr bewährt", erklärt Stephan Diehl, Informatik-Professor an der Uni Trier und Initiator des Wettbewerbs. "Der Wettbewerb soll auch dazu dienen, den Schülerinnen und Schülern einen ersten Eindruck vom Studienfach Informatik zu vermitteln und die Hemmschwelle zur Uni abzubauen." Die Gewinner können sich auf Apple iPods, Bücher und gesponsorte Softwarelizenzen freuen. Zudem gibt es einen Sonderpreis für die erfolgreichste Schule.

Weitere Informationen im Internet unter procup2009.uni-trier.de