| 15:39 Uhr

Trier/Konz
Trier bleibt beim Nein zur Straße von Konz

Trier/Konz. (r.n.) Die Stadt Trier wird den Wunsch der Stadt Konz, eine neue Straße von Roscheid zur B 268 (Pellinger Straße) zu bauen, weiterhin ablehnen. Das hat Baudezernent Andreas Ludwig auf Anfrage der SPD im Bauausschuss deutlich gemacht.  „Ich habe für die Konzer Sicht Verständnis.

Ich fühle mich aber an den Beschluss des Stadtrats gebunden, dem nicht zuzustimmen. Denn das würde zu einer erheblichen zusätzlichen Verkehrsbelastung im Einmündungsbereich auf das Moselufer führen.“ Joachim Weber, Bürgermeister der Stadt Konz, hatte im Gespräch mit Ludwig unterschiedliche Varianten für eine neue Straße vorgestellt, die für eine Verkehrsentlastung des Mittelzentrums sorgen könnten. Die Trasse würde auch auf Trierer Stadtgebiet verlaufen. Trotz der Absage hat der Trierer Dezernent Vertreter aus Konz eingeladen, im Bauausschuss ihre Überlegungen vorzustellen. „Zwischen Nachbarn sollte man die Kraft haben, sich die Gedanken des anderen anzuhören.“