| 16:08 Uhr

Ehrung
Ehrenmünze für Theo Gimmler

Theo Gimmler (Dritter von links) hat von Jack Mikkers, Bürgermeister von ‘s-Hertogenbosch (Fünfter von links) die Ehrenmünze von Triers niederländischer Partnerstadt erhalten.
Theo Gimmler (Dritter von links) hat von Jack Mikkers, Bürgermeister von ‘s-Hertogenbosch (Fünfter von links) die Ehrenmünze von Triers niederländischer Partnerstadt erhalten. FOTO: Ernst Mettlach
Trier. Jack Mikkers, Bürgermeister von Triers niederländischer Partnerstadt ‘s-Hertogenbosch, hat Theo Gimmler die Ehrenmünze überreicht. red

Bei den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Bestehen der Partnerschaft zwischen Trier und der niederländischen Stadt ‘s-Hertogenbosch gab es eine besondere Ehrung: Theo Gimmler, Gründer und langjähriger Vorsitzender der Trierer Herzogenbusch-Gesellschaft, erhielt mit der Ehrenmünze eine hohe Auszeichnung der niederländischen Stadt. Deren Bürgermeister Jack Mikkers überraschte Gimmler mit der Auszeichnung während der Jubiläumsveranstaltung.

Die Ehrenmünze von ’s-Hertogenbosch wird einer Person oder Institution verliehen, die sich nach Ansicht des Stadtrats besonders um die Förderung des kulturellen Klimas der Stadt bemüht hat. Gimmler habe, so die offizielle Begründung, als Gründer der Gesellschaft Herzogenbusch-Trier im Jahr 2000 „einen höchst anerkennenswerten Beitrag zum kulturellen Leben in ’s-Hertogenbosch in der Beziehung zur deutschen Schwesterstadt Trier geleistet“.

Er trage seit 18 Jahren Verantwortung und habe sich dabei ehrenamtlich, unermüdlich und mit außergewöhnlichem Engagement für die Städtepartnerschaft eingesetzt. Er habe Dutzende von Reisen von Trier nach ’s-Hertogenbosch organisiert, die es Tausenden von Trierer Bürgern ermöglicht hätten, die Stadt kennenzulernen.

„Darüber hinaus war der Laureat die treibende Kraft hinter Dutzenden von Austauschprogrammen, bei denen er als Ansprechpartner fungierte. Er hat verschiedene Programme ins Leben gerufen, für deren Entwicklung er verantwortlich war, und viele Austauschprogramme begleitet“, heißt es in der Begründung.

Für die Stadt ’s-Hertogenbosch sei Gimmler, der in Kenn wohnt, immer eine zentrale Anlaufstelle für die Partnerschaft mit Trier. Dank der Bemühungen der Gesellschaft Herzogenbusch-Trier und ihres Vorsitzenden habe die Partnerschaft nachdrücklich gedeihen können. Seine Gastfreundschaft und sein gewissenhaftes und zuverlässiges Handeln hätten stark beeindruckt.