| 21:12 Uhr

Feuerwehr
Küchenbrand: Mutter mit Baby und Kleinkind gerettet

Trier. Mit ihren beiden Kindern – laut Feuerwehr einem etwa halbjährigem Baby und einem circa zweijährigen Kleinkind – hat sich eine junge Mutter am Dienstagmittag auf den Balkon eines Wohnhauses in der Eurener Straße gerettet. Von Christiane Wolff
Christiane Wolff

Mit ihren beiden Kindern – laut Feuerwehr einem etwa halbjährigem Baby und einem circa zweijährigen Kleinkind – hat sich eine junge Mutter am Dienstagmittag auf den Balkon eines Wohnhauses in der Eurener Straße gerettet.

Grund war ein Feuer, das in der Küche der Familie ausgebrochen war. Die Frau hatte sofort die Feuerwehr informiert. „Als wir gegen 12.50 Uhr ankamen, quoll Rauch aus dem Küchenfenster“, berichtet Thomas Reinholz, Einsatzleiter der Berufsfeuerwehr Trier. Die Flammen konnten allerdings schnell gelöscht werden. „Ursache war wohl, dass auf dem angeschalteten Herd Gegenstände gelegen haben, die sich entzündeten“, sagt Reinholz. Die Polizei untersuche derzeit die näheren Umstände.

Die junge Mutter und ihre Kinder wurden von der Feuerwehr über das Treppenhaus ins Freie gerettet.

Die weiteren Bewohner des Hauses mussten ihre Wohnungen nicht verlassen. „Es bestand keine Gefahr, dass die Flammen sich ausbreiten, und es drang auch nur sehr geringfügig Rauch in andere Wohnungen oder das Treppenhaus“, sagt Reinholz.

Die Mutter und ihre Kinder seien von einem Notarzt vor Ort untersucht und behandelt worden, weitere medizinische Hilfe war nicht notwendig. Den Sachschaden schätzt die Feuerwehr auf rund 5000 Euro.

Das betroffene Mehrfamilienhaus steht mitten in der Eurener Ortslage, zwischen dem Eiscafé Rigoni und dem Hotel Eurener Hof. Während des Einsatzes musste die Eurener Straße auf diesem Abschnitt für rund 30 Minuten komplett für den Verkehr gesperrt werden. Auf den umliegenden Straßen kam es zu entsprechenden Rückstaus.