| 18:53 Uhr

Trier
Trier-Filsch: FDP nominiert Joachim Gilles

Joachim Gilles.
Joachim Gilles. FOTO: FDP
Trier-Filsch. Die FDP hat den 38-jährigen Joachim Gilles für das Amt des Ortsvorstehers in Filsch nominiert. Die Wahl findet am 5. August statt.

(red) Gilles gehört dem Ortsbeirat seit 1998 an und war von 2012 bis 2014 Mitglied des Trierer Stadtrates. Gilles ist zudem seit 2014 stellvertretender Ortsvorsteher und hat in den vergangenen Wochen und Monaten durch die Erkrankung seines Vaters Karl-Josef Gilles die Dienstgeschäfte regelmäßig geführt.

Nach dem plötzlichen Tod seines Vaters, der als Ortsvorsteher 19 Jahre die Interessen von Filsch vertreten hat, ist die Neuwahl erforderlich geworden. Joachim Gilles sagte nach seiner Nominierung: „Ich möchte die erfolgreiche Arbeit meines Vaters fortsetzen und Projekte zum Abschluss bringen.“ Besonders am Herzen liege ihm das Zusammenwachsen der beiden Ortsteile und die Unterstützung der örtlichen Brauchtumspflege. Wichtig sei ihm der Erhalt der bisherigen Schulbezirke, so dass die Kinder aus den Neubaugebieten BU12, BU13 und BU 14 auch weiterhin die Grundschule Tarforst besuchen.

Der Trierer FDP-Vorsitzende Tobias Schneider ist erfreut über die Entscheidung. Er sagte:  „Unser bisheriger Ortsvorsteher Dr. Karl-Josef Gilles war immer ein Kämpfer für die Interessen seines Stadtteils. Ich freue mich daher sehr, dass die Parteifreunde in Filsch unseren langjährigen stellvertretenden Ortsvorsteher und ehemaligen Stadtrat Joachim Gilles für die Wahl aufgestellt haben. Ich bin davon überzeugt, dass die Freien Demokraten mit ihm einen würdigen und engagierten Nachfolger für dieses Amt nominiert haben.“