| 18:47 Uhr

Trier: Gelbe Karten für saufende Jugendliche bleiben in der Diskussion

In Baden-Württemberg bereits Praxis: Fallen Jugendliche wegen Alkohol häufiger der Polizei auf, drohen ihnen Einschränkungen beim Führerscheinerwerb.
In Baden-Württemberg bereits Praxis: Fallen Jugendliche wegen Alkohol häufiger der Polizei auf, drohen ihnen Einschränkungen beim Führerscheinerwerb. FOTO: Friedemann Vetter
Trier. Sanktionen für trinkende und pöbelnde junge Leute bis hin zum Führerscheinentzug bleiben in Trier in der Diskussion - allerdings soll die Verwaltung prüfen, ob sie nicht auch für Erwachsene möglich sein könnten. Michael Schmitz

(mic) Das ist Teil eines Beschlusses, den der Trierer Stadtrat am Donnerstagabend als Reaktion auf die Alkohol-Exzesse vom Weiberdonnerstag getroffen hat.

Die Fraktionen hatten sich im Vorfeld der Sitzung auf einen gemeinsamen Antrag geeinigt, der Vorschläge von CDU und SPD zusammenfasste. Der von der Verwaltung ohnehin bereits eingesetzte Runde Tisch soll sich nun damit beschäftigen. Bis Herbst 2012 soll nun von allen daran Beteiligten ein Gesamtkonzept erarbeitet werden. Der Antrag wurde trotz teils heftiger Debatte einstimmig beschlossen.

Ein ausführlicher Bericht folgt.