| 17:24 Uhr

Podiumsdiskussion
Die Uni zieht Bilanz zum Karl-Marx-Jahr

Trier. Seit April gibt es eine Ringvorlesung der Universität Trier mit interdisziplinären Vorträgen unter dem Titel „Marx gestern – heute – morgen“. Am Mittwoch, 12. Dezember, ab 19 Uhr, wird sie im Stadtmuseum Simeonstift mit einem bilanzierenden Podiumsgespräch abgeschlossen. red

Dieses Gespräch wird nicht nur auf die Vorlesungsreihe sowie den internationalen Karl-Marx-Kongress im Mai zurückblicken, sondern auch die weiteren Veranstaltungen zum Marx-Jahr in Trier würdigen. Eingeleitet wird das Gespräch durch Rückblicke auf das Marx-Jahr. Aus unterschiedlichen Perspektiven äußern sich Rainer Auts (Geschäftsführer der Karl-Marx-Ausstellungsgesellschaft), Jürgen Herres (Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaft), Anja Kruke (Friedrich-Ebert-Stiftung und Karl Marx-Haus) und Klaus Reeh (Vorstand der Tufa). Die Moderation übernehmen die Organisatoren der Ringvorlesung und des Marx-Kongresses: Martin Endreß und Christian Jansen, beide Professoren an der Uni Trier.