| 17:18 Uhr

Verkehr
Vollsperrung in Trier-Irsch

Trier. Die Erneuerung der Ortsdurchfahrt erfordert eine Sperrung zwischen den Einmündungen Georgstraße und Engelborn.

(red) Die Fahrbahn der Hauptdurchgangsstraße im Stadtteil Irsch wird bis Ende September auf einer Länge von 1,25 Kilometern erneuert. Davon betroffen sind die Irscher Straße und die Hockweilerstraße von der Einmündung Mühlenstraße/Langwies bis zum Ortsausgang Richtung Hockweiler. Erneuert wird der Asphaltoberbau der Hauptstraße, Schäden am Bordstein werden zudem ausgebessert.

Der zweite Bauabschnitt beginnt am 31. Juli und bringt eine Vollsperrung zwischen den Einmündungen Georgstraße und Engelborn mit sich. Das kündigt die Stadt Trier an. Der Verkehr wird über die L 143 umgeleitet. Für ortskundige Anlieger wird eine Umleitung über die Georgstraße/Propstei ausgeschildert. In der Georgstraße gilt deswegen ein halbseitiges Halteverbot. Die Straße Engelborn bleibt für Anlieger über die Wendelinusstraße erreichbar. Die Anliegergrundstücke innerhalb der Vollsperrung Irscher Straße sind während der rund eineinhalb Wochen dauernden Bauarbeiten nur zu Fuß erreichbar. Notwendige Fahrten für Anlieferungen können nach rechtzeitiger Abstimmung mit den Baufirmen ermöglicht werden.