| 16:04 Uhr

Polizei
Streit in der Nagelstraße: Mann sticht mit Messer zu

FOTO: TV / Klaus Kimmling
Trier. Mit einer Schnittverletzung am Arm ist ein 21 Jahre alter Mann am Montagnachmittag in ein Trierer Krankenhaus eingeliefert werden. Ein anderer Mann hatte ihn mit einem Messer verletzt. Die beiden waren in der Nagelstraße in der Trierer Innenstadt gegen 16.45 Uhr in Streit geraten. Von Christiane Wolff
Christiane Wolff

Insgesamt gehörten sechs Männer zu der Gruppe, die sich laut Zeugen etwa auf Höhe des Aldi-Marktes lautstark auseinandersetzte. Plötzlich habe einer der Männer ein Pfefferspray aus der Tasche gezogen und einen der anderen damit attackiert. Die Augenzeugen alarmierten die Polizei, die mit mehreren Beamten anrückte. „Nach unseren bisherigen Ermittlungen zog der Angreifer nach der Pfeffersprayattacke ein Messer und fügte damit einem der anderen Männer eine Wunde am Arm zu“, berichtet Polizeipressesprecher Uwe Konz auf TV-Nachfrage. Der Angreifer sei anschließend geflüchtet.

Der Verletzte und der Angreifer seien einander persönlich bekannt. „Wir kennen daher die Personalien und den Wohnort des Beschuldigten, konnten ihn aber noch nicht persönlich zu Hause antreffen“, sagt Konz. Nach dem Mann, der in Trier lebe, werde derzeit wegen gefährlicher Körperverletzung gesucht.