| 13:22 Uhr

Personalie
Der Herr der Busse nimmt seinen Hut

Der Herr der Busse, Frank Birkhäuer (links), geht in den Ruhestand. Den Bereicht Mobilität bei den Trierer Stadtwerken übernimmt sein Nachfolger Michael Schröder.
Der Herr der Busse, Frank Birkhäuer (links), geht in den Ruhestand. Den Bereicht Mobilität bei den Trierer Stadtwerken übernimmt sein Nachfolger Michael Schröder. FOTO: Pressestelle Stadtwerke
Trier. Personalwechsel bei den Stadtwerken: Mobilitäts-Chef Frank Birkhäuer geht in den Ruhestand, Michael Schröder übernimmt.

Die Stadtwerke Trier (SWT) haben mit wichtigen Personalentscheidungen die Weichen für die Zukunft gestellt: Seit Januar 2018 verstärkt Michael Schröder (47) den Bereich Mobilität (Verkehrsbetrieb, Parken, Elektromobilität). Er wird im Laufe des ersten Halbjahres die Bereichsleitung von Frank Birkhäuer übernehmen, der sich nach der Einarbeitung in den Ruhestand verabschiedet. Michael Schröder ist seit 1997 in zahlreichen Leitungsfunktionen im Öffentlichen sowie im Schienenpersonennahverkehr tätig (unter anderem bis 2016 als Geschäftsführer der TransRegio in Koblenz und in 2017 als Geschäftsführer beim Verkehrsverbund Region Trier VRT).

Zum 1. Februar 2018 begrüßen die Stadtwerke Thomas Grulke (48) als neuen Vertriebsleiter. Der Diplom-Kaufmann war bislang in führenden Positionen bei unterschiedlichen Energieversorgungsunternehmen aktiv. Der bisherige Vertriebsleiter Thomas Speckter (49) hat unternehmensintern eine neue Position übernommen: Er verantwortet ab sofort den Bereich Kaufmännische Dienste. Damit löst er Volker Becker (63) ab, der Ende Februar 2018 nach 46 Jahren bei den SWT in den Ruhestand wechselt.

Die Stadtwerke Trier sind der Energie- und Infrastrukturdienstleister in Trier und Region. Die SWT versorgen über 120 000 Energiekunden und befördern jährlich fast 16 Millionen Fahrgäste in Trier und den Umlandgemeinden.

(red)