| 17:03 Uhr

Freizeit
TV-Kinderflohmarkt: 5000 Besucher, 505 Stände, beste Laune

Ein Publikumsrenner ist auch diesmal trotz großer Hitze der TV-Kinderflohmarkt im Messepark. Hunderte Kinder und Familien haben ihre Stände aufgebaut. Florence, Cecile und Patrick (von links) gefällt es bestens.
Ein Publikumsrenner ist auch diesmal trotz großer Hitze der TV-Kinderflohmarkt im Messepark. Hunderte Kinder und Familien haben ihre Stände aufgebaut. Florence, Cecile und Patrick (von links) gefällt es bestens. FOTO: Friedemann Vetter
Trier. Beim TV-Kinderflohmarkt am letzten Ferientag trotzen Standbetreiber und Gäste im Messepark der Hitze. Von Dirk Tenbrock und Martin Recktenwald

Nur ein stählernes Tor trennt die Besucher noch vom Wunderland: Einige Hundert Menschen warten darauf, endlich das Gelände des Messeparks betreten zu dürfen – denn heute ist wieder TV-Kinderflohmarkt. Insgesamt werden an diesem Sonntag rund 5000 Menschen die Veranstaltung besuchen und sich an den 505 Ständen umschauen.

Am Morgen sorgt der große Andrang für viel Verkehr – nicht nur auf der Konrad-Adenauer-Brücke stauen sich die Autos.

Vor 11 Uhr dürfen allerdings nur die Verkäufer rein – so will es der Gesetzgeber im Land, der sich um die Einhaltung der Sonntagsruhe kümmert.

Unruhe ist bei den Wartenden aber wenig zu spüren, eher freudige Erwartung. „Beim letzten Mal waren wir richtig erfolgreich: Spielsachen für die Kleine, und für meine Sammlung von Schleich-Tieren habe ich auch einiges gefunden“, erinnert sich Saskia Steinbach an den TV-Kinderflohmarkt zu Beginn der Sommerferien.

Auch diesmal ist sie deshalb aus Ehrang zum Trierer Messepark gekommen, um mit Tochter und Großmutter auf Entdeckungstour zu gehen. Kaum eine Viertelstunde, nachdem sich die Tore geöffnet haben, baumeln bereits wieder die ersten Beutestücke am Kinderwagen.

Von der Hitze lässt sich hier niemand stoppen. Die Standbetreiber haben sich mit Pavillons und Schirmen gerüstet, und die Kundschaft stärkt sich zwischendurch am Stand mit den eisgekühlten Getränken.

Ein süßes Bonbon lockt ebenfalls so manchen – gerade unter den jüngeren Besuchern. Doch ganz so einfach macht es ihnen Jonas Werner an seinem Stand nicht. Der Zwölfjährige aus Waldrach hat nämlich eine ganz besondere Apparatur aufgebaut. Im Grunde ist es eine Miniaturausgabe jener Jahrmarktsautomaten, bei denen mit einem Joystick ein Greifarm gesteuert wird. Nur wird in diesem Fall nicht nach rosa Plüschelefanten, sondern eben nach Bonbons geangelt. „Vor Jahren habe ich so was mal auf einer Party entdeckt. Da war es mit Schoko-Bons gefüllt. Ich hatte keine Ruhe, bis ich die Maschine leer hatte“, beschreibt Jonas die geradezu süchtig machende Wirkung dieses Spielzeugs.

Und die zieht immer noch: Viele Interessierte gehen auf Angel-Tour. Verkauft ist das Gerät schon zu Beginn des Marktes, aber der Käufer lässt es freundlicherweise noch eine Zeit lang stehen, und somit haben auch andere Chancen auf einen süßen Fang.

Jonas hat aber noch eine ganze Menge mehr im Angebot. Futuristische Fahrzeuge und Figuren von Lego bis Playmobil, Drei-Fragezeichen-CDs und Minecraft-Bücher reihen sich auf dem Tisch. „Seitdem ich fünf Jahre alt bin, habe ich da einiges gesammelt. Jetzt ist eine gute Gelegenheit Platz für anderes zu schaffen“, findet der junge Verkäufer und nimmt deshalb zum ersten Mal an dem TV-Flohmarkt teil.

Teamarbeit zahlt sich – wie so oft im Leben – auch bei diesem Markt aus. „Wir sind seit vielen Jahren Freundinnen“, erzählen Sienna Perez und Emma Waldschütz. Deshalb haben die beiden elfjährigen Mädchen aus Feyen mit Unterstützung der Eltern ihre Stände nebeneinander aufgebaut. So macht’s nicht nur mehr Spaß, man kann sich auch gegenseitig die Bälle zuspielen, wie ein kleines Beispiel zeigt. „Genauso einen Puppenwagen suchen wir, aber eigentlich bräuchten wir noch einen zweiten“, meint Kundin Valerie Kreuz. Mit ihrem Mann Karl ist sie aus Rittersdorf zum Flohmarkt gefahren, um ein Geschenk für die Tochter zu besorgen. Da bei ihr Zwillinge ins Haus stünden, wäre ein Doppelpack an Puppenwagen genau das Richtige. „Kein Problem. Hier nebenan gibt es noch einen“, meint Emma Waldschütz und übergibt an ihre Freundin Sienna.

Früher seien sie und Sienna mit den Wagen und ihren Puppen viel gemeinsam unterwegs gewesen. Und jetzt kommen sie beim Verkauf an die Familie Kreuz erneut gemeinschaftlich zum Einsatz.

Sienna Perez fasst zusammen: „Mit Sachen, an denen man selbst lange Spaß gehabt hat, anderen eine Freude zu machen – das ist für uns der Grund, hier mitzumachen.“

Nehm ich diese oder jene? Nicht nur bei Spielzeug, Büchern, Kuscheltieren ist die Auswahl groß, sondern auch bei Kleidung. Da fällt die Wahl oft schwer.
Nehm ich diese oder jene? Nicht nur bei Spielzeug, Büchern, Kuscheltieren ist die Auswahl groß, sondern auch bei Kleidung. Da fällt die Wahl oft schwer. FOTO: Friedemann Vetter
Die Geschäfte laufen offenbar gut bei Verkäuferin Josi – da fällt die Trennung von Stoffhund Lilly nicht ganz so schwer.
Die Geschäfte laufen offenbar gut bei Verkäuferin Josi – da fällt die Trennung von Stoffhund Lilly nicht ganz so schwer. FOTO: Friedemann Vetter
Auch große Flohmarktbesucherinnen lieben Stofftiere. Bei der derzeitigen Hitze fühlt sich die Giraffe bestimmt schnell heimisch.
Auch große Flohmarktbesucherinnen lieben Stofftiere. Bei der derzeitigen Hitze fühlt sich die Giraffe bestimmt schnell heimisch. FOTO: Friedemann Vetter
Einen rosa Schwimmreif im Arm und den Blick schon auf das nächste Will-ich haben-Teil gerichtet – auch die Kleinsten wissen manchmal schon ziemlich genau, was sie wollen.
Einen rosa Schwimmreif im Arm und den Blick schon auf das nächste Will-ich haben-Teil gerichtet – auch die Kleinsten wissen manchmal schon ziemlich genau, was sie wollen. FOTO: Friedemann Vetter
Rund 5000 Besucher wollen beim TV-Kinderflohmarkt dabei sein. Viele kamen schon vor dem gesetzlich vorgeschriebenen Beginn um 11 Uhr, auf den Straßen staute sich teilweise der Verkehr.
Rund 5000 Besucher wollen beim TV-Kinderflohmarkt dabei sein. Viele kamen schon vor dem gesetzlich vorgeschriebenen Beginn um 11 Uhr, auf den Straßen staute sich teilweise der Verkehr. FOTO: Friedemann Vetter
Impressionen: Volksfreund-Kinderflohmarkt im Messepark Trier FOTO: Friedemann Vetter