| 17:38 Uhr

Kommunalpolitik
UBT nominiert Christian Schenk für Ehrang/Quint

Christian Schenk tritt für die UBT zur Ortsvorsteherwahl in Ehrang/Quint an. Foto: Drockenmueller
Christian Schenk tritt für die UBT zur Ortsvorsteherwahl in Ehrang/Quint an. Foto: Drockenmueller FOTO: Foto-Drockenmueller / TV
Trier-Ehrang/Quint. Die Unabhängige Bürgervertretung Trier (UBT) schickt den 38-jährigen  Christian Schenk als Ortsvorsteher-Kandidat für Ehrang/Quint ins Rennen. Schenk ist 38 Jahre alt und angestellter Geschäftsführer der Fritz Hahn GmbH.
Rebecca Schaal

Der dreifache Familienvater war zuvor nie politisch aktiv und ist erst kürzlich in die UBT eingetreten. Als Vorsitzender des Schulelternbeirates in Quint habe er sich in den vergangenen Jahren intensiv für den Erhalt der Grundschule  eingesetzt, teilt die UBT mit.

Der Posten des Ortsvorstehers ist in Ehrang/Quint neu zu besetzen, weil der bisherige Amtsinhaber Thiébaut Puel (SPD) Ende Februar nach schwerer Krankheit gestorben war (der TV berichtete).

Am 10. Juni wird sein Nachfolger gewählt, bis dahin führt der stellvertretende Ortsvorsteher Hans-Werner Knopp die Geschäfte.