| 00:15 Uhr

Uni zeigt deutsche und luxemburger Literatur

Trier. Trier (red) In der Trierer Universitätsbibliothek ist derzeit eine Ausstellung zu sehen, die die Literaturbeziehungen zwischen Deutschland und Luxemburg beleuchtet. Die Schautafeln, die vom Luxemburger Literaturarchiv (CNL) in Mersch konzipiert wurden, werden noch bis zum 18. Februar 2018 ausgestellt.

Es geht um einzelne Persönlichkeiten, aber auch um literarische Vereinigungen. Bücher aus dem Bestand der Universitätsbibliothek dokumentieren das Schaffen der Autoren.
Das Spektrum ist breit gefächert. Vorgestellt werden etwa Norbert Jacques, der Erfinder der Dr.-Mabuse-Figur, oder die Kontakte Luxemburger Schriftsteller zum Bund rheinischer Dichter.