| 21:34 Uhr

Viel Spaß mit Zottel & Co.

Die Gäste der Puppenverkehrsbühne der Polizei und des Islamischen Kulturzentrums Trier freuen sich über die gelungene Vorstellung. Foto: Polizei
Die Gäste der Puppenverkehrsbühne der Polizei und des Islamischen Kulturzentrums Trier freuen sich über die gelungene Vorstellung. Foto: Polizei
Polizisten der Arbeitsgemeinschaft "Interkulturelle Kompetenz" haben gemeinsam mit dem Islamischen Kulturzentrum Trier eine Puppenbühnen-Show veranstaltet. Die 20 muslimischen Kinder waren begeistert.

Trier-West. (red) Auf Einladung der Polizei kamen am Dienstagnachmittag 20 muslimische Kinder aus Trier und Umgebung zu einer Vorstellung der Polizeipuppenbühne ins Dechant-Engel-Haus in Trier-West.In dem Stück mit der erfinderischen Puppe "Zottel" und seinem Wunderfahrzeug erlebten die Kindergarten- und Grundschulkinder spielerisch, wie wichtig beispielsweise das Anschnallen im Auto ist. Auch dass man über die Notrufnummer 110 Hilfe holen kann, erfuhren oder vertieften die Kleinen im Gespräch mit den Puppenspielern Reinhold Knauf und Gerhard Schreiner. Auch praktische Übungen zum richtigen Verhalten an Fußgängerüberwegen standen auf dem Programm des Nachmittags mit der Polizei.Mit der Veranstaltung für die Kinder wurden nach Einschätzung der Polizisten auch Erwachsene erreicht. So verdeutlichten die Beamten an dem Nachmittag auch die Rolle und Aufgabe der Polizei.Zusätzlich zu den geladenen kleinen Gästen kamen spontan die Nachbarn aus der Spiel- und Lernstube des Walburga-Marx-Hauses. Deren Erzieherinnen hatten erfahren, dass auch für ihre Schützlinge noch Platz war und nutzten die Gelegenheit. So spielten die Puppenspieler vor "vollem Haus".