| 21:19 Uhr

Volksfreund-Ehrenamtspreis - Die Sieger im Monat November

Trier. Hermann Longen aus Lorscheid und das Orga-Team Hospizlauf haben die neunte Runde des Volksfreund-Ehrenamtspreises Respekt! gewonnen. Herzlichen Glückwunsch! Katja Bernardy

Weit mehr als tausend Volksfreund-Leser haben im November per Telefon und online ihre Stimme für die nominierten "Respekt"-Kandidaten abgegeben. In der Kategorie Einzelpersonen siegte deutlich Hermann Longen aus Lorscheid (Kreis Trier-Saarburg).

Jürgen Loosen hatte den First Responder der Gruppe Hochwald für den TV-Ehrenamtspreis vorgeschlagen, weil er seiner 21-jährigen Tochter das Leben gerettet hatte. "Schön, das ist eine Anerkennung für unsere Arbeit", sagte Longen, als der TV ihm die gute Nachricht telefonisch überbrachte. First Responder überbrücken die Zeitspanne vom Notfall bis zum Eintreffen der Rettungskräfte - 24 Stunden lang, an 365 Tagen haben sie den Piepser dabei.

Die meisten Stimmen in der Kategorie Gruppen verbuchte das Orga-Team Hospizlauf. "Ein super tolles Gefühl", kommentierte Ingrid Zender stellvertretend für die engagierte Gruppe das erfolgreiche Abschneiden. "Es freut mich, dass so viele Menschen auch an die Menschen denken, die ihren letzten Weg gehen", sagte die Ehrenamtlerin. Bereits elf Mal hat das Team den Spendenlauf von Koblenz bis Trier organisiert und bislang schon insgesamt 80 000 Euro gesammelt, damit todkranken Menschen ein würdevolles Sterben im Hospiz ermöglicht wird.

Die Monatssieger nehmen an der Jahresentscheidung Anfang 2015 teil. Der Ehrenamtspreis in der Sparte Gruppen ist mit 5000 Euro dotiert, der Jahressieger in der Sparte Einzelpersonen gewinnt eine hochwertige Reise.
Weiter geht es mit der Dezember-Runde am Mittwoch, 10. Dezember. Dann werden wieder drei besonders engagierte Gruppen aus der Region Trier vorgestellt.

Liebe TV-Leserinnen und -Leser!
Senden Sie uns Ihre Vorschläge für die Januar-Runde von Respekt!, dem Volksfreund-Ehrenamtspreis, zu. Senden Sie uns Ihre Ehrenamts-Kandidaten mit einer aussagekräftigen Begründung und möglichst mit Foto bitte per E-Mail an respekt@volksfreund.de Vielen Dank!