| 20:44 Uhr

Wandern und Wein: Das passt!

Manuel Andrack wurde vor Jahren als Sideman von Harald Schmidt in der gleichnamigen Show bekannt. Nach und nach entwickelte sich der gebürtige Kölner mit Trierer Wurzeln zu einem Botschafter des Wanderns.

Seine Bücher "Du musst wandern", "Schritt für Schritt" oder "Das neue Wandern" wurden zu Verkaufsschlagern. Es zog ihn auch immer wieder beruflich wie auch privat in die Region, wo er mehrfach in Manderscheid Wanderurlaub gemacht, aber auch Vorträge gehalten hat. Zwischenzeitig hat er auch das "Weinwandern" entdeckt und arbeitet mit dem Deutschen Weininstitut zusammen. In seinem Blog ( <%LINK auto="true" href="http://www.andrackblog.de" text="www.andrackblog.de" class="more"%> ) beschreibt er deutsche Weinregionen, die er durchwandert und dabei natürlich auch die hiesigen Weine genießt und seinen Lesern vorstellt.
Das ist durchaus nachahmenswert, wobei die Touren nicht nur auf die klassischen Weinbergwanderungen beschränkt bleiben müssen.
In unserer Region gibt es viele Traumschleifen des Saar-Hunsrück-Steigs oder die sogenannten Seitensprünge des Moselsteiges, allesamt Rundwanderwege mit Längen zwischen acht und 20 Kilometern, die eine schöne Landschaftserfahrung bieten. Passende Picknick-Rucksäcke mit integriertem Kühlpack gibt es in vielen Variationen. Da passt immer eine Flasche Wein hinein und ein paar weitere Köstlichkeiten - Baguette, Käse, Salami - , die man gemeinsam mit Freunden in einer Wanderpause genießen sollte. So kann eine Wanderung zum Mini-Urlaub werden. Aber aufgepasst: Die Flasche nicht zu früh aufmachen, denn den leckeren Tropfen sollte man sich schon mit einer ordentlichen Kilometerleistung verdienen.
hp.linz@volksfreund.de