| 21:12 Uhr

Wechsel bei den Grünen: Neuling legt Mandat nieder

Daniela Müller-Kolb.TV-Foto: Archiv/Marcus Stölb
Daniela Müller-Kolb.TV-Foto: Archiv/Marcus Stölb FOTO: (h_st )
Trier. Daniela Müller-Kolb war eines der neuen Gesichter der Grünen nach der Kommunalwahl 2014. Vor wenigen Wochen noch erklärte sie gegenüber dem TV, dass sie ihre Entscheidung, für den Stadtrat zu kandidieren, "jederzeit wiederholen" würde. Nun hat die Medienwissenschaftlerin ihr Mandat überraschend niedergelegt.

Obwohl ihr die Tätigkeit im Stadtrat "trotz der vielen Arbeit sehr viel Freude gemacht hat, haben sich einige persönliche Entwicklungen ergeben, die mein Zeitbudget bereits für sich beanspruchen. Es ist mir bis auf unbestimmte Zeit leider nicht möglich, diesem wichtigen Amt die Zeit widmen zu können, die eine gewissenhafte Ausübung erfordern würde", erklärte Müller-Kolb am Montag auf Anfrage des Trierischen Volksfreunds.
Für sie nachrücken soll Katja Siebert-Schmitt. Die will in der Sozialpolitik mitmischen, weshalb nun einigen Ausschüssen Umbesetzungen ins Haus stehen könnten. Das jedenfalls erwartet Fraktionschefin Petra Kewes.
So sind die Sitze der Grünen im Dezernatsausschuss von Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Angelika Birk (Die Grünen) momentan allesamt mit Ratsmitgliedern besetzt.
In den für das Profil der Partei eigentlich so wichtigen Ausschuss für Bauen, Planen und Umwelt vermochte die Fraktion hingegen nicht ausreichend Mitglieder zu entsenden, weshalb dort mit Ole Seidel und Kreisvorstandssprecherin Antje Eichler zwei Grüne sitzen, die dem Stadtrat nicht angehören. Entschieden sei noch nichts, erklärte Petra Kewes, man werde kommende Woche diskutieren und eine Lösung finden. mst