| 20:36 Uhr

Wein, jede Menge Musik und ein buntes Bühnenprogramm

Die Band Attila rockt in Serrig. TV-Foto: Wilfried Hoffmann
Die Band Attila rockt in Serrig. TV-Foto: Wilfried Hoffmann
Serrig. Die Serriger haben das 44. Wein- und Heimatfest gefeiert. Allein am Samstag zog das Fest 1500 Besucher an.

Serrig. Die traditionelle Eröffnung des Serriger Wein- und Heimatfests hat der Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr gestaltet.
Nach der Ansprache des Ortsbürgermeisters Egbert Adam eröffnete der Musikverein Taben die musikalische Unterhaltung des Fests, an dem Spitzenweine von elf Weingütern an der Saar angeboten wurden.
Die vier Jungs der Dixi Beats spielten Songs aus den 1950er bis 70er Jahren im modernen Stil. Bei den etwa 1500 Festgästen kam diese Musik gut an. Nach einem Festgottesdienst am Sonntag spielte der Musikverein auf dem Festplatz sein großes Programm.
Kinderflohmarkt und das Couch Quartett gestalteten den Nachmittag. Höhepunkt war wie in den Jahren zuvor der Montag. Ein gemütliches Kirmestreiben bei Kaffee und Kuchen lockte auch die älteren Mitbürger auf den Festplatz.
Kinderschminken, Torwandschießen und die Jüngsten der Serriger Karnevalsgesellschaft unter der Leitung von Antje Fischer und Alice Weimer stellten ihr aktuelles Programm vor.
Attila, eine Coverband aus dem Raum Trier-Saarburg, sorgte im Abendprogramm für gute Stimmung. whrc