| 20:45 Uhr

Weißt du noch?

Wie prachtvoll es gegenüber des Trierer Bahnhofs einst aussah, zeigt das historische Foto vom Hotel Reichshof. Reisende, die nach Trier kommen, blicken heute auf einen unattraktiven Zweckbau. Fotos (2): Stadtarchiv Trier, Verlag Michael Weyand
Wie prachtvoll es gegenüber des Trierer Bahnhofs einst aussah, zeigt das historische Foto vom Hotel Reichshof. Reisende, die nach Trier kommen, blicken heute auf einen unattraktiven Zweckbau. Fotos (2): Stadtarchiv Trier, Verlag Michael Weyand FOTO: (h_st )
Trier. Zur beliebten Serie des Trierischen Volksfreunds gibt es nun einen neuen Trier-Kalender 2018, zu dem sich im Herbst der siebte Bildband aus der Serie gesellen wird.

Trier (red) Die Gegenüberstellung von historischen und aktuellen Aufnahmen verleiht einem neuen Wandkalender für das kommende Jahr den besonderen Reiz: Manche Bilder holen unwiederbringlich Verlorenes ans Tageslicht zurück, wie das prachtvolle Hotel Reichshof am Bahnhof. Es wurde 1956 durch einen Zweckbau ersetzt. Oder das alte Rathaus am Kornmarkt, das nach dem Zweiten Weltkrieg abgerissen wurde. So können sich Interessierte eine Vorstellung davon machen, wie Trier früher aussah - und wo manch bauliche Sünde begangen wurde.
Andere Fotos beleuchten aber auch wunderbar gelungene Metamorphosen vorbildlichen Erhalts wie die Villen in Pallien und Gebäudeensembles in der Bahnhofstraße und am Hauptmarkt.
Prachtvolle Gebäude und Plätze vor und um 1900 zeigen die weiteren Bilder: das Simeonstor an der Porta Nigra vor dem Abriss 1875, ein mächtiges Geschäftshaus in der Brotstraße, die Liebfrauenstraße am Bischofshof, ein Wohnhaus in der Saarstraße von 1868, die Gädemchen um 1900, das Färberhaus in der Weberbach, den Hauptmarkt im Jahr 1903, ein Dampfschiff an der Römerbrücke, die Villen am Neuen Weg in Pallien und den Balduinbrunnen mit Häuserensemble.
Die imposanten Motive stammen alle aus dem Bestand des Trie rer Stadtarchivs.
Hier noch einmal alle Infos auf einen Blick: Trier-Kalender 2018 "Weißt du noch? - gestern und heute"; 14 Blätter, farbig, DIN A3 quer; Edition Trierischer Volksfreund im Verlag Michael Weyand (Internet: <%LINK auto="true" href="http://www.weyand.de" text="www.weyand.de" class="more"%> ) ab sofort für 14,95 Euro im Volksfreund-Shop und im Buchhandel erhältlich.
Der Shop des Trierischen Volksfreunds ist im Internet zu finden unter <%LINK auto="true" href="http://www.volksfreund-shop.de" text="www.volksfreund-shop.de" class="more"%>

FOTO: (h_st )