| 20:39 Uhr

Werke von Klaus Maßem im KM 9

Trier. Klaus Maßem thematisiert in seinen Zeichnungen den Menschen vom Individuum bis zur komplexen, vernetzten Masse. In vielen Arbeiten setzt er sich zeichnerisch unter anderem mit den Grenzen der Wahrnehmung und deren Verschiebung auseinander.

Eine Ausstellung von Maßem unter dem Titel "Liquid Drawing Experience - Die immaterielle Handzeichnung" ist vom 14. Januar bis 5. Februar im Kunstraum KM 9 in der Karl-Marx-Straße 9 in Trier zu sehen. Eröffnung ist am Freitag, 13. Januar, um 20.30 Uhr mit einer Einführung von Dr. Stephan Brakensiek von der Uni Trier. Öffnungszeiten des KM 9: Dienstag und Donnerstag 14 bis 19 Uhr, Samstag und Sonntag 14 bis 17 Uhr. red