| 20:34 Uhr

Wo alles etwas größer ist

Bettina Löchel (31) aus Trier ist Schriftführerin im Trierer Sporttaucherverein. Hier finden Taucherfans zusammen, um mit viel Geduld den Tauchschein zu machen. In der TV-Serie "Mein Verein" erzählt Löchel von der Ruhe unter Wasser.

Seit 2010 bin ich Mitglied im Verein der Trierer Sporttaucher. Die Begeisterung fürs Tauchen begleitet mich aber schon viel länger. Bei uns tauchen ganz viele in der Familie, meine Schwester, meine Tante, mein Onkel. Da ist man mal aus Spaß im Urlaub tauchen gegangen. In so einem Urlaub sind wir in Kaikoura, Neuseeland, Delfintauchen gegangen. Bei 9°C Wassertemperatur! Aber wenn du die Delfine siehst, dann springst du rein! 300 bis 500 wilde Delfine sind mit uns geschwommen. Teilweise waren sie direkt vor meinem Gesicht. Das war so ein Wendepunkt für mich.In Trier habe ich keinen gefunden, der mit mir tauchen will, also habe ich mir selbst dann gesagt: Ich mach das jetzt! Ich wollte einen Verein haben und nicht nur eine Taucherschule. Natürlich kannst du da innerhalb von kurzer Zeit tauchen lernen, aber im Verein bekommst du Unterstützung. Meinen gebrauchten Taucheranzug habe ich so zum Beispiel günstiger bekommen. Das schöne im Verein ist, dass du dich austauschen kannst. Bei unseren Schnuppertauchtagen in Freibad Trier-Nord kann man uns ein- oder zweimal im Jahr treffen, Fragen stellen und das Tauchen selbst mal ausprobieren. Gemeinsam machen wir auch regelmäßig Ausflüge. Man muss bei uns nur sagen, dass man eine Fahrt machen möchte - es findet sich immer jemand, der mitfahren will. TV-Serie Mein Verein

Es gibt auch eine Jugendmannschaft bei uns. Da bin ich auch beim Tauchen dabei und helfe. Beim Jugendcamp in Luxemburg 2012 haben wir dann meine Tauchertaufe nachgeholt. Die bekommt man, wenn man mit der Taucherausbildung fertig ist. Einer von uns hat sich als Neptun verkleidet, und ich wurde zum Mondfisch getauft.Unter Wasser sieht alles ganz anders aus. Man begegnet Dingen, die man sonst nicht sehen kann. Einmal habe ich im Urlaub beim Tauschen einen Fisch gesehen, der gigantisch war! Hinterher, im Gespräch mit dem Tauchlehrer, hat sich dann natürlich herausgestellt, dass unter Wasser alles etwas größer aussieht. Aber was das Tauchen wirklich faszinierend macht, das ist die Ruhe unter Wasser. Ich rede zwar gerne und viel, aber die Ruhe tut dann doch ganz gut."Aufgezeichnet von Amanda BoyceMehr Infos im Internet:trierer-sporttaucher.deExtra

Der Trierer Sporttaucherverein wurde 1985 gegründet und kann mittlerweile 110 Mitglieder zählen. 2010 wurde der Verein mit der Urkunde "der zukunftsfähige Sportverein" vom Sportbund Rheinland-Pfalz ausgezeichnet, unter anderem wegen der Patenschaft für den Aveler Bach, die 2009 vom Verein übernommen wurde. Außerdem setzt sich der Verein für die Sensibilisierung der Jugend für das Ökosystem ein, mit Jugendmannschaften, aber auch in Verbindung mit der Patenschaft. Weitere Infos beim Vorsitzenden Günter Maier, Telefon 0651/18092606, mobil: 0179/4040600.