| 21:30 Uhr

Wohin bitte geht es in die Stadt?

Volle Straßen: Eine riesige Menschenschar wird sich am Sonntag laufend durch Trier bewegen. TV-Foto: Archiv/Willi Speicher
Volle Straßen: Eine riesige Menschenschar wird sich am Sonntag laufend durch Trier bewegen. TV-Foto: Archiv/Willi Speicher
Die Trierer Innenstadt gehört am Sonntag, 3. Juni, wieder den Sportlern. Denn der Teilnehmer-Strom des 24. internationalen Trierer Stadtlaufs wird sich seinen Weg durch die Moselmetropole bahnen. Autofahrer und Busnutzer müssen mit erheblichen Behinderungen rechnen.

Trier. (red) Die Stadtverwaltung Trier macht darauf aufmerksam, dass einige Straßen zwischen 9.45 und 13 Uhr gesperrt sind. Wer diesen Bereich dennoch durchqueren muss, erhält eine Erlaubnis der Polizei, wenn es der Rennverlauf zulässt. Umleitungen an Kreuzungen

Laufstrecke: Ausoniusstraße, Ebertstraße und Nordallee, Christoph- und Balduinstraße, An der Schellenmauer, Weimarer Allee, Tiefstraße Kaiserthermen, Südallee, Saar- und Matthiasstraße, Pacelli-, St.-Barbara-, Johanniter-, Krahnen- und Katharinenufer, Ausoniusstraße sowie Neu,- Brot- und Simeonstraße. Der Jugendlauf führt über Simeon-, Christoph- und Balduinstraße, An der Schellenmauer, Mustorstraße, Breitenstein, An der Meerkatz, Palast-, Brot- und Simeonstraße.An zahlreichen Knotenpunkten gilt eine geänderte Verkehrsführung: Die Zufahrt zur Innenstadt ist am Kreisel Kaiserthermen aus Osten möglich. Die Kaiserstraße ist bis zur Einmündung in die Weberbach offen. Die untere Kaiserstraße ist ab Hindenburgstraße Richtung Konz freigegeben. Die Südallee ist nur bis zur Einmündung Hindenburgstraße passierbar. Die Autos fahren Richtung Lorenz-Kellner- und Feldstraße oder über Hindenburg- und Böhmerstraße. An der Kreuzung Matthias-, Medard- und Aulstraße dirigieren Polizisten den Verkehr in Richtung Heiligkreuz und Weismark. Saar- und Matthiasstraße sind zwischen den Kreuzungen Südallee und Aulstraße gesperrt. An der Kreuzung Saar-/Hohenzollernstraße können Autos aus der Hohenzollernstraße Richtung Heiligkreuz/Straßburger Allee zeitweise die Laufstrecke überqueren. Alle, die aus den Stadtteilen östlich der Saar- und Matthiasstraße kommen, sollten ebenfalls die östliche Umleitung oder die Strecke im Süden über die Weismark nutzen. Die Einfahrt vom Martinsufer in die Ausoniusstraße steht während des Stadtlaufs nicht zur Verfügung. Dort gilt eine Umleitung über Zurmaiener- und Zeughausstraße. Die Nordallee ist aus Richtung Friedrich-Ebert-Allee und Bruchhausenstraße gesperrt. An der Ecke Nordallee/Theobaldstraße ist nur das Rechtsabbiegen in die Lindenstraße möglich. An der Kreuzung Nordallee/Simeonstiftplatz/Engelstraße ist aus Richtung Hauptbahnhof das Linksabbiegen nicht erlaubt. Fahrzeuge aus der Paulinstraße können nur rechts in die Nordallee fahren. Am Balduinsbrunnen wird der Nord-Süd-Verkehr aus der Roonstraße über die Theodor-Heuss-Allee umgeleitet. Dort ist das Abbiegen in die Balduinstraße/Ostallee nicht möglich. An der Kreuzung Ostallee/Mustor- und Gartenfeldstraße müssen die Verkehrsteilnehmer zudem beachten, dass die Weimarer Allee gesperrt ist. Der Verkehr auf der B 268 aus Pellingen wird über Am Sandbach, Zum Pfahlweiher, Auf der Weismark, Straßburger und Metzer Allee bis zu den Kaiserthermen umgeleitet.Viele Wege führen in die Stadt

Vom westlichen Römerbrückenkopf bis zum Johanniterufer sollten Verkehrsteilnehmer aus Trier-West die Innenstadt über die Konrad-Adenauer-Brücke, Moselufer, B 268, Am Sandbach und Straßburger Allee oder über Horn-, Aachener- und Kölner Straße, Kaiser-Wilhelm-Brücke sowie Zurmaiener- und Zeughausstraße anfahren. Das Zen trum ist während des Stadtlaufs über die Kreuzungen Mustorstraße/Weberbach sowie über die Kaiser- und die Hindenburgstraße erreichbar. Dort ist mit Wartezeiten zu rechnen, da nur zeitweise die Durchfahrt frei ist.Nicht nur die Nerven der Autofahrer werden strapaziert. Auch Busnutzer müssen zwischen 9 und 14.30 Uhr mit Einschränkungen rechnen. Der gesamte Bereich rund um die Porta Nigra wird gesperrt und kann nicht angefahren werden. Die Busse müssen die Sperrung weitläufig umfahren und können die Haltestellen in den folgenden Straßen nicht anfahren: Ausoniusstraße, Nordallee, Christophstraße, Schellenmauer, Weimarer Allee, Weberbachstraße, Kaiserstraße, Saarstraße, Matthiasstraße , Medardstraße.Bus-Umleitungen sind ausgewiesen

Entsprechende Hinweise sind in den Haltestellen angebracht oder können im Stadtbus-Center unter der Telefonnummer 0651/717273 erfragt werden. Die Änderungen im einzelnen:Linie 81: Die Busse fahren von Euren kommend nur bis zur Treviris. Zurück geht es dann über Moselstraße, Walramsneustraße, Nikolaus-Koch-Platz und von dort nach Plan nach Euren.Linie 82: Von Mariahof kommend fahren die Busse bis zu den Kaiserthermen, dann über Weberbach, Mustorstraße zum Hauptbahnhof. Die Rückfahrt erfolgt über Schönbornstraße, Güterstraße, Bergstraße, Sickingenstraße, Olewiger Straße, Kreisverkehr Kaiserthermen (Ersatzhaltestelle), Metzer Allee und weiter nach Plan.Linie 83: Die Busse fahren von Kürenz bis Hauptbahnhof, dann zurück über Kürenzer Straße, Schönborn-, Güterstraße, Bergstraße, Sickingenstraße, Olewiger Straße, Kreisverkehr Kaiserthermen (Ersatzhaltestelle), Metzer Allee, Straßburger Allee, Weismark/Feyen. Zurück gilt die gleiche Strecke bis Metzer Allee, dann über Ostallee zum Hauptbahnhof und weiter nach Plan.Linie 84: Von der Hill fahren die Busse bis zur Charlottenstraße, über Ostallee (Ersatzhaltestelle Ecke Gartenfeld) zum Hauptbahnhof. Der Rückweg erfolgt über Kürenzer Straße, Schönbornstraße, Güterstraße, Bergstraße, Sickingenstraße, Olewiger Straße, Ersatzhaltestelle Kreisverkehr Kaiserthermen, Haltestelle Charlottenstraße und weiter nach Plan.Linie 85: Vom Nells Park kommend fahren die Busse bis zum Hauptbahnhof die normale Route. Ab Hauptbahnhof über Theodor-Heuss-Allee, Nordallee/ Brüderkrankenhaus und von dort weiter nach Plan bis Endstation Wilhelm-Leuschner-Straße. Zurück fahren die Busse über die Zeughausstraße, Paulinstraße, Wasserweg, Schöndorferstraße, Hauptbahnhof und von dort weiter nach Plan.Linie 86: Die Wagen fahren von Ruwer über Herzogenbuscher Straße, Wasserweg, Schöndorfer Straße, Schönbornstraße, Kürenzer Straße zum Hauptbahnhof. Von dort weiter über Kürenzer Straße, Schönbornstraße, Güterstraße, Bergstraße, Sickingenstraße, Olewiger Straße, Ersatzhaltestelle am Kreisverkehr an den Kaiserthermen, Metzer Allee und Straßburger-Allee auf die Weismark. Linie 87: Die Busse fahren von Biewer über Zurlaubenerufer, Neue Zurmaiener Straße, Zeughausstraße, Paulinstraße, Wasserweg, Schöndorfer Straße, Schönbornstraße, Hauptbahnhof, weiter über Kürenzer Straße, Schönbornstraße, Hauptbahnhof, Güterstraße, Bergstraße, Sickingenstraße, Olewiger Straße, Kreisverkehr Kaiserthermen (Ersatzhaltestelle), Olewiger Straße zurück und dann weiter nach Plan. Vom Trimmelter Hof kommend fahren die Wagen bis Haltestelle Charlottenstraße, dann über Ostallee, (Ersatzhaltestelle Ecke Gartenfeld) zum Hauptbahnhof, dann über Theodor-Heuss-Allee, Nordallee/Brüderkrankenhaus und von dort weiter nach Plan.