| 21:34 Uhr

Zu Hause gut versorgt

Moderne Wundversorgung: Iris Philippi-Meiers von den Johannitern. TV-Foto: Cordula Fischer
Moderne Wundversorgung: Iris Philippi-Meiers von den Johannitern. TV-Foto: Cordula Fischer
Bereits sechs Patienten profitieren von dem neuen Konzept der Johanniter, das Iris Philippi-Meiers nach einer Weiterbildungsmaßnahme aufgestellt hat. Zu den bisherigen Pflegeangeboten gibt es nun die Möglichkeit für Betroffene, ihre chronischen Wunden zu Hause versorgen zu lassen.

Trier. (cofi) Das moderne Wundmanagement versteht sich als Schnittstelle zwischen Krankenhäusern, Ärzten und Patienten. Aber "das ist nicht in eine normale Pflegetour unserer Mitarbeiter einzuschieben", erklärt Krankenschwester Iris Philippi-Meiers, die bei den Johannitern die stellvertretende Pflegedienstleitung sowie die Leitung der Familienpflege und hauswirtschaftlichen Versorgung inne hat. Berufsbegleitend hat sie eine Weiterbildungsmaßnahme der Initiative "Chronische Wunden" erfolgreich abgeschlossen. Nur bei den Johannitern in Darmstadt gab es bisher fachlich geschultes Personal, das sich als Wundexperten um die richtige Versorgung von Patienten kümmert, die aus Krankenhäusern entlassen und in ihrem häuslichen Umfeld betreut werden."Der Bedarf ist sehr groß, und wir wollen Qualität ins Wundmanagement bringen", sagt Philippi-Meiers. Viele ältere Menschen versuchten zum Teil, ihre chronischen Wunden selbst zu versorgen, ohne die hygienischen Standards korrekt einhalten zu können. Oder müssten lange Wege mit Taxis oder Krankentransporten in Kauf nehmen, um sich in Kliniken oder bei Ärzten behandeln zu lassen. Nach dem ersten Kontakt und dem Gespräch zur Anamnese, der Behandlung und einer Foto-Dokumentation des Verlaufs bietet sie begleitende Beratungen an, wie die Therapie zum Beispiel durch bestimmte Ernährungsweisen positiv beeinflusst werden kann. Überdies schult sie nicht nur Mitarbeiter im Wundmanagement, sondern unterbreitet das Angebot auch dem Personal anderer Pflegedienste und dem von Altenheimen. So könne die Lebensqualität von Patienten erhalten und im häuslichen Umfeld durch die kompetente Betreuung wiederhergestellt werden, sagt die Wund expertin. Wünschenswert sei es, diesen zusätzlichen Dienst in Zukunft auszubauen .Iris Philippi-Meiers ist zu erreichen unter 0651-2709016 oder unter 0137-3160479.