| 15:44 Uhr

Zwei Männer ganz in Weiß: 90. Homo-Ehe in Trier geschlossen

FOTO: Anita Lozina
Trier/Igel. Vom Ausnahmefall zur akzeptierten Lebensform: Seit zehn Jahren gibt es in Deutschland die Eingetragenen Lebenspartnerschaften, meist einfach Homo-Ehen genannt. Zum Jubiläum hin hat am Wochenende das 90. gleichgeschlechtliche Paar seine sogenannte Verpartnerung in Trier geschlossen.

Sebastian Birmes (32) und Dietmar Kruppert (30) haben sich im Grutenhäuschen, inmitten der Igeler Weinberge, verpartnert. 140 Gäste, alle in Weiß gekleidet, sind in diesem Moment mit dabei.

Das Ereignis ist nicht nur romantisch, es fällt zudem in einen besonderen Zeitraum: Vor zehn Jahren, am 1. August 2001, trat das Gesetz über die eingetragene Lebenspartnerschaft in Kraft. Gleichzeitig sind die beiden jungen Männer das 90. gleichgeschlechtliche Paar in Trier, das sich das Ja-Wort gibt.

Das Gesetz über die Eingetragene Lebenspartnerschaft ermöglicht gleichgeschlechtlichen Paaren, sich offiziell zu binden - ähnlich wie bei einer Heirat. In den vergangenen zehn Jahren sind laut dem Schwul-Lesbischen Zentrum Trier, kurz Schmit-z, bundesweit 23.000 Partnerschaften begründet worden. alo