1. Region

Trierer Bischof trifft sich mit Missbrauchsopfern

Kirche : Trierer Bischof trifft sich mit Missbrauchsopfern

Vertreter der Opferorganisation Missbit treffen am Donnerstagabend den Trierer Bischof Stephan Ackermann (56) zu einem Gespräch.

Dabei werde es unter anderem um Konsequenzen aus der im vergangenen Jahr vorgestellten Missbrauchsstudie gehen, sagte Missbit-Sprecher Thomas Schnitzler unserer Zeitung. Die Opferorganisation hatte den kirchlichen Missbrauchsbeauftragten Ackermann zuletzt mehrfach kritisiert, weil er nicht mit den Opfern spreche. Der Trierer Bischof ist seit Februar 2010 Missbrauchsbeauftragter der deutschen Bischöfe. Die sogenannte MHG-Studie kam zu dem Ergebnis, dass zwischen 1946 und 2014 mindestens 1670 katholische Kleriker 3677 meist männliche Minderjährige missbraucht haben sollen. Im Bistum Trier sind seit 1946 insgesamt 148 Priester wegen sexuellen Missbrauchs beschuldigt worden. Betroffen waren 442 Opfer.