Kriminalität Trierer Chef-Ankläger verrät: So kamen wir den Panzerknackern auf die Schliche

Trier · In Rheinland-Pfalz wurde in diesem Jahr so viele Geldautomaten in die Luft gejagt, wie nie zuvor. Drei mutmaßlichen Panzerknackern wird demnächst in Trier der Prozess gemacht. Der Chef-Ankläger verrät, wie die Ermittler den Verdächtigen auf die Schliche kamen.

 Der Geldautomat in der Kölner Straße in Hillesheim wurde im Mai gesprengt.

Der Geldautomat in der Kölner Straße in Hillesheim wurde im Mai gesprengt.

Foto: KSK Vulkaneifel

Die Trierer Staatsanwaltschaft hat drei mutmaßliche Panzerknacker im Alter zwischen 20 und 22 Jahren angeklagt. Den zwei Männern und einer Frau werden unter anderem Geldautomatensprengungen in Hillesheim (Vulkaneifelkreis) und Bernkastel-Kues zur Last gelegt. In Bernkastel-Kues waren die Täter frühzeitig  von Zeugen entdeckt worden und mussten unverrichteter Dinge wieder abziehen. In Hillesheim sprengten sie zwar den Automaten in die Luft. An das Bargeld kamen die Panzerknacker aber nicht heran.