1. Region

Trierer Infektionsexperte – Lockerungen sind vertretbar

Gesundheit : Trierer Infektionsexperte – Lockerungen sind vertretbar

Der Trierer Infektiologe Rolf Mahlberg hält die ab heute geltenden Lockerungen bei den Corona-Schutzmaßnahmen für vertretbar. Wichtig sei nun, dass sich die Menschen bewusst machten, sich und andere vor einer Infektion mit dem Virus zu schützen.

Tag 1 der Lockerungen des sogenannten Shutdwons. Nach vier Wochen haben heute wieder zahlreiche Geschäfte in der Region geöffnet. Auch Einkaufzentren wie die Trier Galerie sind offen. Viele befürchten, dass diese Lockerung dazu führt, dass die Menschen zu sorglos werden und dadurch die Zahlen der Corona-Infektionen wieder steigen werden.

Der Leiter der Infektiologie im Trierer Mutterhaus, Rolf Mahlberg, hält die Lockerungen für vertretbar. Allerdings müsse sich jeder bewusst machen, dass man derzeit lediglich ein Zwischenziel bei der Eindämmung der Corona-Ausbreitung erreicht habe, sagte Mahlberg volksfreund.de. Daher müsse sich auch jeder weiterhin an die Schutzmaßnahmen halten.

Mahlberg geht davon aus, dass dies mittlerweile im Bewusstsein der meisten Menschen angekommen ist und sich ein Großteil der Bevölkerung trotz der Lockerungen an die weiter geltenden Maßnahmen halten werden.

Der Internist hält die vergangene Woche von den Ministerpräsidenten und der Bundeskanzlerin beschlossenen Lockerungen für „gut durchdacht“. Allerdings wisse man womöglich erst in drei Wochen, ob es dadurch vermehrt zu Infektionen gekommen ist.